SEPA Lastschriftverfahren Cut Off Time

SEPA Lastschrift SDD Direct Debit CORE COR1 B2B Firmen-Lastschrift Basis- Lastschrift Mandat Mandatsverwaltung IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion Wiki Zahlungsverkehr www.hettwer-beratung.de
Ein Interbank Geschäftstag ist ein Tag, an dem Banken normalerweise für Interbank Geschäfte geöffnet sind. Der TARGET Kalender gibt die Interbank Geschäftstage an.
TARGET steht für Trans European Automated Real time Gross Settlement Express Transfer System. Um häufige Veränderungen der geschäftsfreien Tage nach TARGET und damit Unsicherheiten auf den Finanzmärkten zu vermeiden, wurde ein langfristiger TARGET Kalender für geschäftsfreie Tage aufgestellt, der seit 2002 verwendet wird. Er wird von der Europäischen Zentralbank herausgegeben.

In Bezug auf einen Teilnehmer ist ein Bankgeschäftstag ein Tag, an dem der Teilnehmer für Geschäfte geöffnet ist, wie für die Ausführung von SEPA Lastschriften erforderlich. Ein Kalendertag ist ein beliebiger Tag des Jahres.

Standardbeziehungen zwischen Schlüsseldaten

»

Der Tag, an dem das Settlement erfolgt, wird als Settlement Datum bezeichnet.

»

Der Tag, an dem das Konto des Zahlungspflichtigen belastet wird, wird als Belastungsdatum bezeichnet.

»

Das Fälligkeitsdatum (Tag „D“) des SEPA Lastschrifteinzugs ist der Tag, an dem die Zahlung des Zahlungspflichtigen an den Zahlungsempfänger fällig ist. Es ist im zugrunde liegenden Vertrag oder in den zwischen Zahlungspflichtigem und Zahlungsempfänger vereinbarten allgemeinen Bedingungen festzulegen.

Grundsätzlich gilt für die Schlüsseldaten:

 

Fälligkeitsdatum, Settlement Datum und Belastungsdatum sind dasselbe Datum

Das wird erreicht, wenn folgende Annahmen zutreffen

»

Der Einzug enthält ein Fälligkeitsdatum gemäß den Regeln des SEPA Verfahrens.

»

Die Bank des Zahlungspflichtigen und die Bank des Zahlungsempfängers können am Fälligkeitsdatum das Settlement durchführen.

»

Das CSM ist am Fälligkeitsdatum für das Settlement geöffnet.

»

Die Bank des Zahlungspflichtigen ist bereit, das Konto des Zahlungspflichtigen am Fälligkeitsdatum mit dem Betrag des Einzugs zu belasten.

Es gibt mehrere Bedingungen, die eine Einhaltung der Standardbeziehungen zwischen den Schlüsseldaten unmöglich machen.

Vom Standard abweichende Beziehungen zwischen den Schlüsseldaten

»

Wird der Einzug aus irgendeinem Grund verspätet vorgelegt und macht es sein Fälligkeitsdatum unmöglich, dass die Bank des Zahlungspflichtigen den Einzug gemäß den in beschriebenen SEPA Regeln erhält, dann muss dieses Fälligkeitsdatum vom Zahlungsempfänger bzw. von der Bank des Zahlungsempfängers, je nach zwischen ihnen bestehender Vereinbarung, durch das frühestmögliche neue Fälligkeitsdatum ersetzt werden.

 

Auf Interbanken Ebene kann ein gegebenes Fälligkeitsdatum nicht verändert werden.

»

Fällt das Fälligkeitsdatum auf einen Tag, der kein Interbank Geschäftstag ist, dann ist der nächste Interbank Geschäftstag das Settlement Datum.

»

Fällt das Settlement Datum auf einen Tag, der für die Bank des Zahlungspflichtigen kein Bankgeschäftstag ist, dann ist der nächste Bankgeschäftstag das Belastungsdatum.

»

Kann die Bank des Zahlungspflichtigen das Konto des Zahlungspflichtigen am Fälligkeitsdatum nicht belasten (beispielsweise wegen ungenügender Guthaben oder der Notwendigkeit, weitere mit dem Kunden vereinbarte Überprüfungen durchzuführen), kann die Belastung später erfolgen.

 

Die Bank des Zahlungspflichtigen muss die Rückgabe immer rechtzeitig ausführen, damit die Rückgaben spätestens nach D+5 Interbank Geschäftstagen abgewickelt werden können.

Annahmeschluss

Nur die in Tagen angegebenen Zeiten sind Teil des SEPA Verfahrens. Ein Annahmeschluss zu bestimmten Tageszeiten muss zwischen dem CSM und den Teilnehmern sowie zwischen Banken von Zahlungsempfängern und Banken von Zahlungspflichtigen, Zahlungsempfängern und Zahlungspflichtigen vereinbart.

SEPA Lastschrift - Verarbeitungszyklen SEPA Clearer

Die Ausführung von SEPA Zahlungen unterliegt der Berücksichtigung der für das jeweilige Einreichungsfenster gültigen Annahmezeiten und der damit verbundenen Belegungsregeln und Plausibilitätsprüfungen.

Einlieferungen sind bis zum Ende der Annahmezeiten vorzunehmen. Es ist der Zeitpunkt maßgeblich, zu dem die Übertragung im Kommunikationsrechner der Deutschen Bundesbank abgeschlossen ist.

Die Verbuchung der Auftragsgegenwerte für eingereichte SEPA Lastschriften erfolgt je logischer Datei (SEPA Bulk) unter der Valuta des Geschäftstages für den Zahlungsausgleich (Interbank Settlement Date).

Ab 17. November 2014 gültige SEPA SDD Einreichungsfenster

SEPA Vorlagefristen für Dateieinreichungen

SEPA Vorlagefristen für SEPA Lastschriften (SDD CORE/ SDD COR1) bei einer Dateieinlieferungszeit beim SEPA Clearer am Tag D bis 15:00 Uhr:

SEPA CORE Requested Collection Date (Due Date)

» Maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit

» Mindestens 5 TARGET2 Tage vor Fälligkeit bei SDD CORE Erst- bzw. Einmal-Lastschriften

» Mindestens 2 TARGET2 Tage vor Fälligkeit bei SDD CORE Folge-Lastschriften

» Mindestens 1 TARGET2 Tag vor Fälligkeit bei SDD COR1 Lastschriften

SEPA Vorlagefristen für SEPA Lastschriften (SDD B2B) bei einer Dateieinlieferungszeit beim SEPA Clearer am Tag D bis 13:00 Uhr:

SEPA B2B Requested Collection Date (Due Date)

» Maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit

» Mindestens 1 TARGET2 Tag vor Fälligkeit

SEPA Vorlagefristen für SEPA Lastschriften (SDD CORE/ SDD COR1) bei einer Dateieinlieferungszeit beim SEPA Clearer am Tag D nach 15:00 Uhr:

SEPA CORE Requested Collection Date (Due Date)

» Maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit

» Mindestens 6 TARGET2 Tage vor Fälligkeit bei SDD CORE Erst- bzw. Einmal-Lastschriften

» Mindestens 3 TARGET2 Tage vor Fälligkeit bei SDD CORE Folge-Lastschriften

» Mindestens 2 TARGET2 Tage vor Fälligkeit bei SDD COR1 Lastschriften

SEPA Vorlagefristen für SEPA Lastschriften (SDD B2B) bei einer Dateieinlieferungszeit beim SEPA Clearer am Tag D nach 13:00 Uhr:

SEPA B2B Requested Collection Date (Due Date)

» Maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit

» Mindestens 2 TARGET2 Tage vor Fälligkeit

Anmerkung:

Jeder Teilnehmer erhält zum Abschluss eines Bearbeitungstages im SEPA Clearer (ab ca. 22:00 Uhr) eine Zusammenstellung „Daily Reconciliation Report" über alle an diesem Tag verarbeiteten eingereichten wie auch ausgelieferten Bulks (inklusive SEPA R-Transaktionen).

SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater Profil SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Unternehmensberatung SEPA Informationsquelle SEPA News SEPA Nachrichten Zahlungsverkehr SEPA Wiki

SEPA Lastschrift - Interbank Settlement Date / Due Date

Einmal-, Erst- und Folgelastschriften dürfen in einer logischen Datei (Bulk) enthalten sein, sofern der Zahlungsausgleich der fälligen SEPA Lastschriften am selben Interbank Settlement Date erfolgt.

Im Rahmen der Verarbeitung werden Prüfungen zur Einhaltung der in den jeweiligen Regelwerken (Rulebook) definierten Fristen auf Basis des Due Date (Requested Collection Date) durchgeführt. Die geprüften Vorlauffristen beziehen sich jeweils auf den Geschäftstag der Verarbeitung.

Übersicht Einreichungsfenster

1. Einreichungsfenster
» Annahmeschlusszeit: 10.00 Uhr
» Verarbeitung durch SEPA Clearer ca. 15 Minuten später

Verfahren

Geschäftsfall

Belegung Due Date

SDD-CORE

Erst-/Einmallastschrift

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 5 TARGET2-Geschäftstage vor Fälligkeit (D – 5 TD)

SDD-CORE

Folgelastschrift

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 2 TARGET2-Geschäftstage vor Fälligkeit (D – 2 TD)

SDD-COR1

Erst-/Einmal- und Folgelastschrift

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 1 TARGET2-Geschäftstag vor Fälligkeit (D – 1 TD)

 

2. Einreichungsfenster

» Annahmeschlusszeit: 20.00 Uhr
» Verarbeitung durch SEPA Clearer ca. 15 Minuten später

Verfahren

Geschäftsfall

Belegung Due Date

SDD-CORE

Erst-/Einmallastschrift

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 6 TARGET2-Geschäftstage vor Fälligkeit (D – 6 TD)

SDD-CORE

Folgelastschrift

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 3 TARGET2-Geschäftstage vor Fälligkeit (D – 3 TD)

SDD-COR1

Erst-/Einmal-/Folgelastschriften

maximal 14 Kalendertage vor Fälligkeit (D – 14 CD) und mindestens 2 TARGET2-Geschäftstage vor Fälligkeit (D – 2 TD)

 

Sofern die vorgenannten Fristen nicht eingehalten werden, erfolgt durch den SEPA-Clearer eine Rückweisung des gesamten Bulks.

SEPA Lastschrift – Übersicht Abwicklungsfristen

SEPA Lastschrift Abwicklungsfristen Interbank Settlement Date DueSDD Direct Debit CORE COR1 B2B IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion Wiki Zahlungsverkehr www.hettwer-beratung.de

SEPA – SEPA – SEPA - SEPA – SEPA – SEPA – SEPA – SEPA – SEPA – SEPA – SEPA- SEPA

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH