SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit (SDD)

SEPA Lastschrift Prozess SEPA Lastschrift Prozess SEPA Direct Debit Verfahren SEPA Mandat SEPA Mandatsverwaltung IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion SEPA Wiki SEPA Zahlungsverkehr CORE COR1 B2B

Der SEPA Lastschrift Prozess unterscheidet sich vom von jeher bekannten deutschen Einzugsermächtigungsverfahren insbesondere in dem Punkt, dass neben der Ermächtigung des Lastschriftgläubigers (Creditor) zum Einzug einer SEPA Lastschrift via 1. Inkassostelle auch eine Weisung zur Bezahlung der gezogenen SEPA Lastschrift für die Zahlstelle benötigt wird.

Somit liegt beim SEPA Lastschrift Prozess (SEPA Direct Debit) auch eine Autorisierung der Zahlstelle zur Belastung des Kontos des Zahlungspflichtigen (Debitor) vor.

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren Beteiligte


An der Ausführung einer SEPA Lastschrift sind hauptsächlich vier Akteure beteiligt

Zahlungsempfänger

Der Lastschriftgläubiger erhält und speichert das SEPA Mandat des Zahlungspflichtigen, um auf dieser Grundlage SEPA Lastschrifteinzüge tätigen zu können.

Bank des Zahlungsempfängers

 

Die 1. Inkassostelle ist die Bank, bei der das Zahlungsverkehrsgirokonto des Zahlungsempfängers geführt wird. Zwischen ihr und dem Zahlungsempfänger besteht auf Grundlage des SEPA Direct Debit Verfahrens eine Inkasso Vereinbarung über die Regeln und Bedingungen.

 

Auf Grundlage der Inkasso Vereinbarung erhält die 1. Inkassostelle Anweisungen vom Zahlungsempfänger zur Veranlassung von Lastschrifttransaktionen und führt diese aus, indem die Anweisung zum Einzug gemäß dem SEPA Regelwerk an die Bank des Zahlungspflichtigen weiterleitet wird.

Bank des Zahlungspflichtigen

 

Das bezogene Kreditinstitut ist die Bank, bei der das Zahlungsverkehrsgirokonto des Zahlungspflichtigen geführt wird. Zwischen dem bezogenen Kreditinstitut und dem Zahlungspflichtigen besteht auf Basis des SEPA Direct Debit Verfahren eine AGB Vereinbarung über die einzuhaltenden Regeln und Bedingungen.

 

Auf Grundlage dieser SEPA Vereinbarung führt das bezogene Kreditinstitut, indem sie das Zahlungsverkehrsgirokonto des Zahlungspflichtigen gemäß SEPA Regelwerk belastet, die bei ihr eingereichten Lastschrifteinzüge aus.

Zahlungspflichtige

Der Zahlungspflichtige erteilt dem Zahlungsempfänger das SEPA Mandat, um Einzüge tätigen zu können. Das Konto des Zahlungspflichtigen wird gemäß den vom Zahlungsempfänger veranlassten Einzügen belastet. Definitionsgemäß ist der Zahlungspflichtige immer der Inhaber des zu belastenden Kontos.

* Bank des Zahlungsempfängers und Bank des Zahlungspflichtigen können ein und derselbe Teilnehmer sein.

Indirekt sind weitere Parteien an SEPA Direct Debit Verfahren beteiligt

CSM

Unter CSM versteht man eine Einrichtung wie z.B. ein Automated Clearing House (ACH). Mit CSM wird jedoch nicht nur eine einzige Einrichtung bezeichnet, sondern auch Clearing und Settlement Funktionen, die von verschiedenen Akteuren durchgeführt werden.

Zwischengeschaltete Banken

Die Banken von Zahlungspflichtigen und die Banken von Zahlungsempfängern können sich, sofern sie nicht selbst direkte Teilnehmer in einem CSM sind, geeignete Dienstleister auswählen, die CSM sind.

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren Ablauf-

SEPA Lastschrift Prozess SEPA Direct Debit Verfahren SEPA Lastschriftprozess  SDD Direct Debit CORE COR1 B2B IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion SEPA Wiki SEPA Zahlungsverkehr SEPA Lastschrift

Die vom Zahlungsempfänger bei seiner Inkasso Bank eingereichten SEPA Lastschriftdateien (XML) werden taggleich an ein Clearingsystem weitergeleitet. Dieses System ordnet die SEPA Lastschriftdaten den unterschiedlichen Banken zu. Dadurch haben die Banken des Zahlungspflichtigen noch vor dem Fälligkeitstag die Möglichkeit, die SEPA Lastschrift auf Richtigkeit zu überprüfen, bei Bedarf Rücksprache mit dem Zahler zu halten und gegebenenfalls die SEPA Lastschrift vor Fälligkeit zurückzugeben.

Am Fälligkeitstag erfolgen das sogenannte Settlement und die Belastungsbuchung auf dem Konto des Zahlers. Der Zahlungsempfänger erhält die Gutschrift unverzüglich, nachdem sie auf dem Konto der Bank des Zahlungsempfängers eingegangen ist
Die Gutschrift ist, auch wenn sie nachträglich erfolgt, mit Wertstellung für den Eingangstag bei der Bank des Zahlungsempfängers vorzunehmen.

Ist eine Belastung am Fälligkeitstag aufgrund von Liquiditätsproblemen nicht möglich, so kann die Bank des Zahlungspflichtigen noch 5 TARGET2 Geschäftstage nach Fälligkeit auf eine Deckung warten, ehe er die SEPA Lastschrift an die Bank des Zahlungsempfängers zurückgibt.

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren Abwicklung

Die Gläubigerbank prüft die SEPA Lastschrift auf Vollständigkeit sowie auf Gültigkeit der Gläubiger ID und leitet formal fehlerfreie SEPA Lastschriften über eine Clearing und Settlement Infrastruktur (CSM) an die Schuldnerbank weiter.

Die Schuldnerbank prüft, ob zum Konto des Zahlers entsprechende Sperren hinterlegt sind. Ist das Konto für SEPA Lastschriften generell oder aufgrund von speziellen Kriterien für die vorliegende Lastschrift gesperrt, so weist die Schuldnerbank die SEPA Lastschrift zurück.

Eine Information, dass eine SEPA Lastschrift ansteht, erhält der Zahler über die Vorabmitteilung vom Gläubiger. Sofern diese Informationsfrist oder die Vorlauffristen der Dateieinreichungen von 5 Tagen (für Erstlastschrift und Einmallastschrift) bzw. von 2 Tagen (für Folgelastschrift) nicht eingehalten werden, kann die SEPA Lastschrift zurückgewiesen werden.

Im Rahmen eines Value Added Service (AOS) kann die Schuldnerbank den Zahler zusätzlich vorab über anstehende Lastschriftbelastungen informieren, z.B. im Rahmen vom Online Banking.

Über anstehende SEPA Lastschrift kann auch über den Kontoauszug informiert werden, sofern die Belastungsbuchung per Sicht (liegt im Ermessen der Schuldnerbank), jedoch mit dem korrekten Wertstellungsdatum erfolgen soll. Der Gläubiger erhält seine Gutschrift hingegen erst am Verrechnungstag.

SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater Profil SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Unternehmensberatung SEPA Informationsquelle SEPA News SEPA Nachrichten Zahlungsverkehr SEPA Wiki

Sofern das vom Gläubiger gewünschte Belastungsdatum auf einen NICHT TARGET Arbeitstag fällt, ergibt sich als Verrechnungsdatum der nächste TARGET Arbeitstag.

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Modell Lastschriftabwicklung

SEPA Lastschrift Prozess SEPA Direct Debit Verfahren  Zahlstelle 1. Inkassostelle Mandat SEPA COR1 B2B IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion SEPA Wiki SEPA Zahlungsverkehr SEPA Lastschrift Wiki

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Modell Dateieinreichung

Dateieinreichung Message Creditor Referenz ID Mandate SEPA Lastschriftprozess SDD Direct Debit CORE COR1 B2B IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion Wiki Zahlungsverkehr www.hettwer-beratung.de

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Lastschriftrückgabe Dateieinreichung

Rückgabe Dateieinreichung Creditor Referenz ID Mandate SEPA Lastschriftprozess SDD Direct Debit CORE COR1 B2B IBAN BIC XML PAIN PACS CAMT R-Transaktion Wiki Zahlungsverkehr www.hettwer-beratung.de

SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren - SEPA Lastschrift Prozess - SEPA Direct Debit Verfahren -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

Auszeichnung

Gold-Partner-Zertifikat

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH wurde aufgrund der erbrachten Beraterleistungen in den exklusiven Kreis der etengo Gold-Partner aufgenommen.

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH