Testkonzept - Teststufe User Acceptance Test (UAT)

Ein User Acceptance Test wird von Endanwendern als Abnahmetest durchgeführt, um die Bedienbarkeit und die Erfüllung der Anforderungen aus deren Sicht zu überprüfen.

Hierbei werden realitätsnahe Nutzungsbedingungen hergestellt und wichtige Kernfunktionalitäten getestet. Zusätzlich wird auch eine optimale Unterstützung bei der Durchführung des Anwendungszweckes geprüft.

Der Abnahmetest ist ein abschließender Test der prüfen soll, ob die Software den erforderlichen Funktionsumfang bietet und den Anforderungen der Endnutzer gerecht wird.

Der Abnahmetest ist ein vom Auftraggeber (oder bevollmächtigte bzw. repräsentative Instanz) durchgeführtes formales Testen, um auf Basis von Abnahmekriterien entscheiden zu können, ob die Geschäftsprozesse den Benutzeranforderungen entsprechen und damit ob ein Softwaresystem anzunehmen ist oder nicht [= vierte und letzte Teststufe des V-Modells nach ISTQB (International Software Testing Qualifications Board)].

Die Ergebnisse der User Acceptance Tests sind zu dokumentieren.

Abnahmetestat vom Fachbereich

Bei Vorliegen von Fehlern höherer Fehlerklasse oder im Falle eines Fehlens von zugesicherten Eigenschaften ist der Fachbereich berechtigt, die Abnahme zu verweigern. Dieses kann auch dann berechtigt sein, wenn die Summe von Fehlern einer mittleren Fehlerklasse zu einer höhere Gesamteinstufung berechtigt

Soweit nur niedrigere Fehlerklassen betroffen sind, die in der Summe nicht einer höheren Fehlerklasse einzustufen sind, sollte eine schriftliche Abnahme auf jeden Fall zu erklären sein.

Beta Test

Unter einem Beta Test ist der Betrieb eines Softwareproduktes durch repräsentative Kunden oder Anwender in deren Einsatzumgebung zu verstehen. Mittels eines Beta Test wird eine Art externer Akzeptanztest durchgeführt, um vor der endgültigen Freigabe sich eine Rückmeldung von den potentiellen Kunden einzuholen.

Ziele der Teststufe

Im User Acceptance Test (UAT) erfolgt eine Überprüfung der messbaren Ziele und der eingeplanten Anforderungen aus der Anforderungsliste, d.h. es wird aus Endanwendersicht geprüft, ob die Anwendung in der Handhabung (Ergonomie, Performance) und Funktionalität den Anforderungen entspricht.

Testobjektabgrenzung

Die Testobjekte eines User Acceptance Tests sind fachliche Funktionen und
Prüfungen der Endanwender-Schnittstelle (z.B. der GUI) auf optimale Benutzbarkeit.

Die im UAT durchzuführenden Testfälle sind eine Auswahl der für den Funktionskettentest erstellten Testfälle. Gesonderte Testfälle sind nicht zu erstellen.

Zusätzlich sind die Anforderungsliste, die messbare Ziele und das Kontextdiagramm
als Grundlage für Testobjektermittlung zu verwenden.

Die Auswahl der Testfälle trifft der Fachbereich gegebenenfalls unterstützt durch den
Testkoordinator.

Der UAT wird durch Nutzer des Systems und das Testteam durchgeführt.

Die Testausführung erfolgt manuell. Liegen für die ausgewählten Testfälle bereits
automatisierte Tests aus anderen Teststufen vor, so können auch diese im UAT
genutzt werden.

Risikoanalyse

Eine Risikoanalyse der Testobjekte wird nicht erneut ausgeführt. In der Regel
werden kritische Funktionalitäten ausgewählt, da dies der letzte QS-Schritt für die
Freigabe ist.

Die Auswahl der kritischen Funktionalitäten (= Kernfunktionalitäten mit hoher Kritikalität) erfolgt anhand der Ergebnisse der Risikoanalyse (methodisch oder auf Basis von Erfahrungswerten) des Funktionskettentest.

Testeingang Kriterien

Es müssen sämtliche vorhergehenden Teststufen erfolgreich durchgeführt sein und
das Produkt muss vollständig entwickelt und bereit gestellt sein. Dabei müssen auch
alle relevante Schnittstellen und Systeme integriert und bereit gestellt und mit den
notwendigen Daten versorgt sein.

Testende Kriterien

Die bei der Testkonzeption definierten Akzeptanzkriterien müssen alle erfüllt sein.

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH