Testkonzept - Rollen im Testprozess

Die im Folgenden aufgezeigten Rollen werden – sofern relevant – in der Regel im Rahmen eines Testprozesses definiert. Einige Rollen werden fachlich wahrgenommen, einige technisch und einige gibt es in beiden Ausprägungen.

Außerdem wird unterschieden, welche Rollen zentral organisiert sind und welche dezentral in den (Teil-)Projekten wahrgenommen werden.
Eine Person kann bei Bedarf auch mehr als eine Rolle wahrnehmen.

Rollenverständnis Testmanagement

Ein Testmanagement organisiert, kontrolliert und steuert den gesamten Testprozess. Hier sind die W-Fragen zu klären: Wer macht was, wann, wie und womit.

Innerhalb eines Testkonzeptes werden sämtliche projektspezifische Testverfahren und für die Testdurchführung die zu nutzenden Methoden und Verfahren (Testaktivitäten, Testvorbereitung, Testobjektabgrenzung, Testfallermittlung, Testdatendefinition, Testprozedurerstellung, Testausführung, Testauswertung) festgelegt.
Im Testplan wird bestimmt, welche Testobjekte in welchem Zeitraum von welchen Mitarbeitern erledigt werden sollen.
Innerhalb der Testkontrolle findet die Überprüfung der inhaltlichen, wie zeitlichen und ressourcenmäßigen Angemessenheit des geplanten Testvorgehens statt
Die Teststeuerung sorgt für eventuell erforderliche Anpassungen im geplanten Testverfahren, sofern sich die Notwendigkeit im Verlauf der Testdurchführung herausstellen sollte.
Folgende wesentliche Ziele werden vom Testmanagement verfolgt:

Der Testprozess soll sein:

»

transparent

Der jeweils aktuelle Stand des Tests soll abrufbar sein. Alle Mitarbeiter haben ein Bild vom Gesamtprozess und wissen, was als nächstes zu bearbeiten ist und wann die aktuelle Aufgabe abgeschlossen sein muss

»

handhabbar

Aufteilung der einzelnen Testaktivitäten in einzelne Arbeitspakete

»

nachvollziehbar

Entscheidungen und Ergebnisse sollen auch im Nachhinein von Dritten nachvollzogen werden können

»

planbar

Einbeziehen von Prozessmeilensteinen und heranziehen von Erfahrungswerten für die Aufwandschätzung der Arbeitspakete auf Testobjektebene

»

effizient

Vermeidung von Redundanzen sowie optimaler Ressourceneinsatz gestaltet werden

Rollenverständnis Testmanger

Testmanager (Unterscheidung nach Fachbereich und IT möglich)

»

Aufbau von weiter- und wiederverwendbaren Teststrukturen / -standards

- fachlich oder technisch Methoden / Werkzeuge für Testdurchführung/-dokumentation

»

Übergreifende Planung, Steuerung und Kontrolle sämtlicher Testaktivitäten

- Bei Bedarf Zusammenführung von Arbeitsergebnissen der Testkoordinatoren

- Ermittlung/ Bewertung Arbeitsfortschritt der Tests/Bericht an Projektleitung

»

Prüft systematisch (ggf. in Stichproben) die Testdokumentation der Tester hinsichtlich formaler Korrektheit und inhaltlicher Angemessenheit der Tests, weist auf Schwachstellen hin und verfolgt ihre Behebung (ggf. delegiert diese an einen Qualitätssicherer).

»

Überwachung der Einhaltung der Vorgaben und der Konformität mit den Grundsätze ordnungsmäßiger DV gestützter Buchführungssysteme (GoBS) und dem Organisationshandbuch (OHB)

»

Organisation von Tests für Basis-Änderungen (Service Packs, Refreshs, etc.)

Rollenverständnis Testkoordinator

Testkoordinator (Fachbereich)

»

Plant, koordiniert und steuert die interne, fachliche Testvorbereitung, Testdurchführung, Testauswertung und Testdokumentation für den Funktions- und/oder den Funktionskettentest

»

Plant und steuert die Testressourcen

»

Definiert die Anforderungen an die Testumgebung und Teststammdaten gemeinsam mit dem Testumgebungsmanager

»

Detailausarbeitung des Testkonzepts bezüglich der Fachtests (Identifiziert, definiert, priorisiert die fachlichen Testobjekte).

»

Ggf. Unterstützung der Tester bei der Bewertung von Testergebnissen und Priorisierung von Fehlern (Defects).

»

Führt Risikoeinstufung für Testobjekte durch, insofern diese nicht bereits vom Fachkoordinator/ Anforderern vorgenommen wurden

»

Formale Qualitätssicherung des fachlichen Tests (Überprüfung der Testfälle, Ermittlung Test-Abdeckungsgrad und Risiko-Einschätzung)

»

Entscheidung über Nachtests, Verfolgung der Nachtests

»

Gibt den fachlichen Test für das gesamte getestete Paket aus Sicht Test frei (Freigabeempfehlung)

»

Coacht Tester bei der Anwendung der Testmethodik-Standards

»

Erster Ansprechpartner für Tester hinsichtlich aller testbezogenen Fragen

Testkoordinator (IT)

»

Plant, koordiniert und steuert die teilprojektinterne Testvorbereitung, Testdurchführung, Testauswertung und Testdokumentation

»

Plant und steuert die Testressourcen

»

Stimmt mit dem Testumgebungsmanagers und dem fachlichen Testkoordinator die Umsetzung der Anforderungen an Testumgebung und Teststammdaten ab.

»

Nimmt das dezentrale Defectmanagement vor (Zuordnung von Fehlern an Entwickler des Teilprojekt-Teams, Verfolgung der Fehlerbehebung)

»

Ermittelt Test-Abdeckungsgrad und nimmt die Risiko-Einschätzung vor

»

Detail-Ausarbeitung des Testkonzepts bezüglich der IT-Tests (Testobjekte, Risikoeinstufung)

»

Gibt IT-Test für sein Teilprojekt frei

»

Coacht Tester bei der Anwendung der Testmethodik-Standards

»

Erster Ansprechpartner für Entwickler hinsichtlich aller testbezogenen Fragen

Rollenverständnis Testumgebungsmanager

Testumgebungsmanager

»

Klärt mit dem Testkoordinator / den Testkoordinatoren die Anforderungen an die Testumgebung und die Teststammdaten. Beauftragt und verfolgt den Aufbau der Testumgebung und die Verfügbarkeit der Teststammdaten.

»

Klärt Fehler und Störungen in der Testumgebung

»

Informiert über bekannte, in der Zukunft liegende Ausfallzeiten der Testumgebung

»

Prüft die Verfügbarkeit der Testumgebung nach Refreshs, Einspielen von Service Packs etc.

»

Pflege / Überwachung Belegungsplanung und ggf. Abstimmung bei Terminkonflikten

Rollenverständnis Defectmanager

Defectmanager

»

Informiert Anwendungen über offene Defects und pflegt für diese Anwendungen den Defect-Status

»

Erinnert IT Testkoordinatoren an Fehler, die bereits längere Zeit unbearbeitet oder ungelöst im System stehen (globales Tracking) und verfolgt deren Bearbeitung

»

Erinnert Fachbereich Testkoordinatoren an Fehler, die bereits längere Zeit unbearbeitet im System stehen (globales Tracking, Status Re-Test) und verfolgt deren Bearbeitung

»

Liefert Defect-Status an fachlichen Testkoordinator als Entscheidungsgrundlage, ob ein Transport freigegeben werden kann

Rollenverständnis Tester

Tester (Fachbereich)

»

Dokumenten-Review des Fachkonzepts aus Tester Sicht

»

Ermittlung und Erstellung von Testfällen, Abstimmung mit fachlich Verantwortlichem (Fachkonzept-Autor)

»

Ermittlung und Erstellung von Testdaten, ggf. mit Unterstützung durch IT

»

Führt die geplanten Tests und daraus entstehenden Re-Tests aus.

»

Dokumentiert die Testergebnisse

»

Bewertet die Testergebnisse, stellt unter Umständen Abweichungen fest und legt die Schwere der Abweichung/ des Defects fest

»

Test-Freigabe der getesteten Anforderung zusammen mit dem Ersteller des Fachkonzeptes (4-Augen-Prinzip)

Tester (IT)

»

Dokumenten-Review des Systemdesigns (IT) aus Tester Sicht

»

Ermittlung und Erstellung von Testfällen

»

Ermittlung und Erstellung von Testdaten

»

Führt die geplanten Tests und daraus entstehenden Re-Tests aus

»

Dokumentiert die Testergebnisse

»

Bewertet die Testergebnisse und stellt die Schwere der Fehler/Defects fest

Rollenbeschreibung zur Abnahme von Testkonzepten

Benennung der Rollen

»

Abnahmekoordinator

»

Ergebnisverantwortlicher

»

Abnahmeverantwortlicher

 

Aufgaben Abnahmekoordinator

»

Nachhalten der zeitlich vorgegebenen Lieferungstermine der abzunehmenden Ergebnisdokumente

»

Unverzügliche Verteilung der Eingänge an die fachlichen Abnahmeverantwortlichen

»

Überwachung der gesetzten Zeitlimits zur Kommentierung der abzunehmenden Ergebnisdokumente

»

Entgegennahme der Kommentierungen und zentrale Erfassung der abzunehmenden Dokumente

»

Konsolidierung der Kommentierungen

»

Terminplanung und Bestimmung der Teilnehmer für Abnahmeworkshops

»

Moderation Abnahmeworkshops

»

Protokollierung Ergebnisse aus Workshops

»

Archivierung der abgenommenen Ergebnisse

 

Aufgaben Ergebnisverantwortlicher

»

Erstellung von Ergebnisdokumenten

»

Begleitende Abstimmung mit benannten Abnahmeverantwortlichen

»

Zeitgerechte Erstellung der Ergebnisdokumente

»

Zeitgerechte Lieferung der Ergebnisdokumente

»

Teilnahme am Abnahmeworkshop

 

Aufgaben Abnahmeverantwortlicher

»

Fristgerechtes Füllen der Befundliste zu dem betreffenden Ergebnisdokument

»

Abstimmung der Kommentierungen mit dem Ersteller des Ergebnisdokuments vor oder spätestens im Abnahmeworkshop

»

Fachliche Abnahme des jeweiligen Ergebnisdokuments

Listen von Testpersonen im Projekt

Beispiel: Liste von Testverantwortlichen im Test

Name

Abteilung

Zuständigkeit / Aufgaben

 

 

Testmanager

 

 

Testkoordinator

 

 

Testvorbereitung

 

 

Tester

 

 

Freigabe für Fachbereichstest

 

 

Sicherstellung Systemverfügbarkeit

 

 

Anlegen von Testusern

 

 

Defectmanager

 

 

….

Für eine fachliche Unterstützung im Test sollten Ansprechpartner benannt werden, die bei der Testvorbereitung und Testdurchführung unterstützen.
Sie können herangezogen werden, wenn fachliche Fragen zu klären sind, weil zum Beispiel Anforderungen in Fachkonzepten nicht eindeutig beschrieben sind.

Beispiel: Liste von fachliche Ansprechpartnern im Test

Name

Abteilung

Zuständigkeit / System / Teilprojekt

 

 

 

 

 

 

Für eine technische Unterstützung im Test sollten Ansprechpartner benannt werden, die bei der Lösung von technischen Unklarheiten oder Problemen helfen können.
Sie können herangezogen werden, wenn technische Fragen zu klären sind, beispielsweise im Rahmen einer Testdatenbereitstellung oder beim Aufbau der Testumgebung.

Beispiel: Liste von technischen Ansprechpartnern im Test

Name

Abteilung

Zuständigkeit / System / Teilprojekt

 

 

 

 

 

 

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH