DV Konzept (Pflichtenheft)

Ein DV Konzept (auch als technischer Blueprint oder Pflichtenheft bezeichnet) setzt in der Regel auf ein Fachkonzept auf und detailliert dieses, indem aus einer bestimmten technischen Sicht beschrieben wird, was wie umgesetzt und beachtet werden soll.

Insbesondere wird eine Modularisierung der Fachkonzeption unter Nutzung eines Funktions- und Datenmodells beziehungsweise auch einer Geschäftsprozessbeschreibung erforderlich.

Ein DV Konzept bildet die Basis für die vertraglich festgehaltenen Leistungen des Auftragnehmers, enthält nach DIN 69905 die vom Auftragnehmer erarbeiteten Realisierungsvorgaben und beschreibt die Umsetzung des vom Auftraggeber vorgegebenen Lastenhefts.

Als Rahmendokument enthält es mindestens die Spezifikationen der Systemlösung (technische Verfahrensweise) zu den ausformulierten Anforderungen eines Fachkonzepts und verweist für die Umsetzung aller fachlich angeforderten Ergebnisse in der Regel auch auf andere Konzepte.

Mögliche Inhalte eines technischen Blueprint

»

Beschreibung der technischen Lösung (Design)

»

Verweis auf beschriebene Ergebnisse in den folgenden Dokumenten:

 

 

DV Anforderungen

Kontextdiagramm

Systemkonfiguration

Schnittstellenkonzept

Service- und Supportkonzept

Technisches Sicherheitskonzept

Migrationskonzept

Berechtigungskonzept

Testkonzept

Qualitätssicherungsplan

Schulungskonzept

Einführungskonzept

Die Systembeschreibungen müssen quantifizierbar und in Bezug auf Erfüllung der Anforderungen im Lastenheft überprüfbar sein.
Mit der Abnahme eines DV Konzeptes bestätigt der Auftragnehmer verbindlich die Vollständigkeit und Korrektheit hinsichtlich der Umsetzungstechnik und der Auftraggeber bestätigt, dass seine Vorgaben vollständig und korrekt berücksichtigt wurden.
Da DV Konzepte in der Praxis eher einen dynamischen Charakter haben, kann auch nach einer erfolgten Abnahme (ggf. in Verbindung eines Change Request) ein Anpassungsbedarf entstehen, welcher entsprechend über die Pflege in der Dokumentenhistorie zu dokumentieren ist.

Grundsätzliche Struktur und Themen eines DV Konzeptes

DV Anforderungen

» Beschreibung der Anforderungen

» Datenmodell

» Datenbankmodell

» Funktionsmodell / Anwendungsfälle

» Benutzeroberfläche / Ausgaben

 

Kontextdiagramm

» Hyperlink auf ein Kontextdiagramm (fachlich, organisatorisch und systemtechnisch)

 

Systemkonfiguration

» Hyperlink auf eine Systemkonfiguration bzw. alternativ eine inhaltliche Beschreibung

 

Schnittstellenkonzept

» Hyperlink auf ein Schnittstellenkonzept bzw. alternativ eine inhaltliche Beschreibung

 

Service- und Supportkonzept

» Hyperlink auf ein Servicekonzept bzw. alternativ eine inhaltliche Beschreibung

 

Technisches Sicherheitskonzept

» Hyperlink auf ein technische Sicherheitskonzept bzw. alternativ eine inhaltliche Beschreibung

 

Migrationskonzept

» Hyperlink auf ein Migrationskonzept

 

Berechtigungskonzept

» Hyperlink auf ein Berechtigungskonzept

 

Testkonzept

» Hyperlink auf ein Testkonzept, eine Testplanung und Testfallplanung

 

Qualitätssicherungsplan

» Hyperlink auf ein Qualitätssicherungsplan

 

Schulungskonzept

» Hyperlink auf ein Schulungskonzept

 

Einführungskonzept

» Hyperlink auf ein Einführungskonzept

 

Projektplanung und Durchführung

» Hyperlink auf ein Projekthandbuch

» Hyperlink auf eine Terminplanung (Meilensteine)

 

Leistungsumfänge

» Auftragnehmer und Auftraggeber (sofern Abweichung von Beschreibugen im Projektauftrag)

 

Preis / Kosten

» In der Regel bereits im Projektauftrag beschrieben; hier ggf. erforderliche Änderungen

 

Unterschriften

» Auftragnehmer und Auftraggeber

 

Anlagen

» Sonstige Informationen zu den erzielten Ergebnissen, Projektglossar, etc.

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH