Projekte - Projektdurchführung

Eine Projektdurchführungsstrategie legt die Reihenfolge fest, in der die für das Projekt relevanten Entscheidungspunkte durchlaufen werden müssen.

Eine Projektfortschrittsstufe (auch als Phase bezeichnet) kennzeichnet einen Zeitpunkt im Projekt, an dem eine gewisse Entscheidung getroffen wird und somit ein Projektabschnitt beendet wird. Eine Projektfortschrittsstufe wird daher immer erreicht, wenn ein Entscheidungspunkt erfolgreich durchlaufen wurde.
Der Zeitraum einer Projektabwicklung wird in der Regel in Projektphasen gegliedert, also in Zeitabschnitte, welche hintereinander durchlaufen.

Durch das Ende einer Projektphase ist jeweils ein Meilenstein definiert. Projektphasen sollen nicht mit Projektstufen verwechselt werden
Der Umsetzungsprozess eines Projektes kann als Wasserfallmodell, objektorientiert oder in Iterationen erfolgen. Die einzelnen Phasen können hierbei mehrfach und gleichzeitig, unter Umständen parallel und zeitversetzt abgearbeitet werden und enden jeweils mit einem Phasenergebnis.
Laut DIN 69901 ist eine Projektphase ein "zeitlicher Abschnitt eines Projektablaufs, der sachlich gegenüber anderen Abschnitten getrennt ist."
Diese sachliche Trennung wird meist in einem Meilenstein formuliert. Typischerweise sind zwischen Projektphasen Entscheidungen des Lenkungsausschusses über den Fortgang oder Abbruch des Projekts zu treffen. Jedes Projekt kann mindestens in die formellen Phasen "Planung", "Abwicklung" und "Abschluss" gegliedert werden.
Eine Projektdurchführung solle sich an einem definierten Phasenmodell orientieren, welches praktisch ein standardisierter Projektstrukturplan, der zeitlich voneinander abhängige Abschnitte gliedert, ist. Diese können sequentiell aufeinander folgen oder sich überlappen.

Projektphasen sind quasi Haupt-Meilensteine im Projektablauf, bei denen anhand vorher definierter Erfüllungskriterien über die Freigabe des nächsten Projektprozesses entschieden wird. Sie führen alle im Prozess Beteiligten Personen zu bestimmten Terminen zusammen, integrieren zuvor festgelegte Leistungsumfänge und synchronisieren so den Gesamtablauf. Eine Definition von Projektphasen unterstützt die Bewertung des Arbeitsfortschritts und macht diesen transparent.

Meilensteine

Meilensteine sind wesentliche Schlüsselereignisse, die für die Planung und Überwachung eines Projekts (insbesondere Abschluss einer Projektphase) im Projektverlauf von besonderer Bedeutung sind.

Projektzeitplan

Der Projektzeitplan enthält zum einen alle Aktivitäten eines Projektes inkl. deren Abhängigkeiten. Weiterhin werden im Projektzeitplan diesen Aktivitäten konkrete Termine und Ressourcen zugeordnet.

Projektablaufplan

Ein Projektablaufplan ist die Dokumentation der logischen und zeitlichen Planung eines Projektablaufes. Er kann im einfachsten Fall aus den Einträgen der Terminkalender der Projektbeteiligten bestehen, im aufwändigsten Fall aus einem vollständigen Netzplan.

Kommunikationsplan

Der Kommunikationsplan beschreibt, wer, wann, von wem welche Information in welcher Form erhält. Dazu gehört auch eine Beschreibung der Eskalationswege.

Art der Info

Empfänger

Projektteam

Projektleiter

Lenkungsausschuss

Berichte zu offenen

Punkten

Sender

Verantwortlicher

Verantwortlicher

 

Wie oft?

nach Klärung

nach Klärung

 

Wie?

per Mail bzw.

im Jour Fixe

per Mail bzw.

im Jour Fixe

 

Projektstatusbericht

Sender

Projektleiter

 

Projektleiter

Wie oft?

monatlich

 

monatlich

Wie?

Weiterleitung des

Statusberichtes

per Mail

 

Weiterleitung des

Statusberichtes

per Mail

Protokoll von

Lenkungsausschuss

Sitzungen

Sender

Projektleiter

 

Projektleiter

Wie oft?

nach Sitzungen

 

2 Tage nach Sitzung

Wie?

per Mail

 

per Mail

Abschlussbericht

nach Projektende

Sender

Projektleiter

 

Projektleiter

Wie oft?

nach Projektende

 

nach Projektende

Wie?

Präsentation

 

Präsentation

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH