SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift (SDD)

Die Prozesse der SEPA Rücklastschriften sind differenzierter als die Rücklastschriftprozesse des DTA Lastschriftverfahrens.

Bei SEPA wird insbesondere unterschieden, ob es vor oder nach Fälligkeit zur Rücklastschriften (SEPA R-Transaktionen) kommt bzw. wer dessen Verursacher ist.

Die Erstattungsfrist für den Zahlungspflichtigen beträgt bei der SEPA Basis-Lastschrift acht Wochen nach dem Zeitpunkt der Kontobelastung.


Bei einem nicht erteilten oder gelöschten SEPA Mandat (unautorisierte Lastschrift) gilt der Erstattungsanspruch des Zahlungspflichtigen bis zu 13 Monate.

Für den Fall, dass SEPA Lastschriften (SDD) nicht auf dem regulären Wege (weiter) verarbeitet werden können oder sollen, können vordefinierte Prozesse (R-Transaktionen) zur Anwendung kommen.

SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater Profil SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Unternehmensberatung SEPA Informationsquelle SEPA News SEPA Nachrichten Zahlungsverkehr SEPA Wiki

Definierte Regeln für SEPA Rückgabefristen:

Code of Ethics

Bedeutung

2

Tage

Rückgabe durch die Bank z.B. mangels Deckung

8

Wochen

Widerspruch des Kunden ohne Rückfrageverzicht

13

Monate

Widerspruch des Kunden mit Rückfrageverzicht

SEPA Lastschrifteinreichungen müssen abhängig vom Lastschrifttyp – 1 bis 5 Tage vor Belastung des Kontos (Settlement Date oder Due Date) bei der Schuldnerbank vorliegen:

SEPA Lastschrifttyp

Tage

CORE

Einmalige Lastschrift

5 – 14 Tage

CORE

Erste Lastschrift

5 – 14 Tage

CORE

Wiederkehrende und letzte Lastschrift

2 – 14 Tage

B2B

Lastschrift

1 – 14 Tage

Merkmal der SEPA Basis-Lastschrift

Merkmal der SEPA Firmen-Lastlastschrift

Rückgabe durch die Bak des Debitors ist bis zu 5 TARGET2 Tage nach der Einlösung möglich

Rückgabe durch die Bak des Debitors ist bis zu 2 TARGET2 Tage nach der Einlösung möglich

SEPA Zahlungsfluss / SEPA Nachrichtenfluss bei Lastschriften

SEPA Lastschrift R-Transaktionen

SEPA Recall

SDD RECALL

Rückruf vor Fälligkeit

Rückruf eines Lastschrifteinzugs durch die Bank des Zahlungsempfängers vor Fälligkeit (Settlement) mittels ISO Nachricht camt.056.

SEPA Reject

SDD REJECT

Rückweisung vor Fälligkeit

Wenn ein Lastschrifteinzug aus technischen Gründen nicht verarbeitet werden kann, erfolgt vor Fälligkeit eine Rückweisung vor der Verrechnung zwischen den Banken. Ausgelöst wird dieser Vorgang, wenn durch eine der beteiligten Banken oder Infrastrukturen eine technische Prüfung auf Basis von hinterlegten Regeln fehlgeschlagen ist,

z.B.

» Fehlerhafter Datensatz (Debitor Bank, Kreditor Bank oder CSM)

» Konto existiert nicht

» Fehlendes oder nicht (mehr) gültiges Mandat

» Gesperrtes Mandat

» Konto ist nicht auf Lastschriften zugelassen (z.B. Festgeld)

» Nicht erlaubte Lastschrift Art

 

Der Ausschluss/ die Aussteuerung aus der Verarbeitung kann von der Bank des Zahlers mittels ISO Nachricht pacs.002 oder vom Clearinghaus mittels der ISO Nachricht pacs.002s2 an die Bank des Auftraggebers zurückgesendet werden.

SEPA Refund

SDD REFUND

Rückforderung nach Fälligkeit

Ein Refund ist die Rückforderung eines SEPA Lastschriftbetrages nach Fälligkeit wegen Widerspruchs durch den Zahler mittels der ISO Nachricht pacs.004. Die Rückforderung ist bei der Basislastschrift (SEPA CORE/COR1) bei autorisierten Lastschrifteinzügen innerhalb von 8 Wochen nach Fälligkeit, bei nicht autorisierten Lastschrifteinzügen bis zu 13 Monate nach Fälligkeit möglich.

 

In Falle der Rückgabe ist der Debitor so zu stellen (Valuta, Betrag), als wäre die Lastschrift nicht eingelöst worden. Bei einer Firmenlastschrift (B2B) ist keine Widerspruchsmöglichkeit des Zahlers vorgesehen.

 

Bei Widersprüchen des Zahlers (Refund) hat die Bank des Zahlers gegenüber der Bank des Zahlungsempfängers Anspruch auf Zinsausgleich dafür, dass der Gegenwert der Rücklastschrift dem Zahler mit Wertstellung des ursprünglichen Fälligkeitsdatums wieder gutzuschreiben ist. Der Zinsausgleich ist im SEPA Regelwerk geregelt.

SEPA Refusal

SDD REFUSAL

Rückgabe vor Fälligkeit

Wenn ein Zahlungspflichtige vor Fälligkeit der Lastschrift (SDD CORE) einer Belastungsbuchung widerspricht, erfolgt die Rückgabe der Lastschriftmittels ISO Nachricht pacs.002. Bei Firmenlastschriften (B2B) ist eine Lastschriftablehnung durch den Zahlungspflichtigen nicht möglich.

SEPA Request for Cancellation

SDD REQUEST FOR CANCELLATION

Storno vor Fälligkeit

Der Zahlungsrückruf für Lastschriften wird von der ersten Inkassostelle oder einem anderen beteiligten Institut an die nächstfolgende Institution des Zahlungsweges vor Fälligkeit der Lastschrift (= Verrechnung beim Zahlungspflichtigen) zwischen den Banken versandt. Hierfür wird der Nachrichtentyp camt.056 verwendet.

 

Ein Request for Cancellation ist nicht Bestandteil des SEPA Rulebooks, wird jedoch von der Deutschen Bundesbank und der EBA (CSM) für einzelne Lastschriften (nicht aber auf Bulk Ebene) unterstützt.

SEPA Return

SDD RETURN

Rückgabe nach Fälligkeit

Ein Return ist die Rückgabe einer Lastschrift von der Bank des Zahlungspflichtigen nach Fälligkeit (Buchung) mit einem Rückgabegrund, weil eine reguläre Verarbeitung mittels ISO Nachricht pacs.004 an die Bank des Auftraggebers (Kreditor Bank) nicht möglich war.

 

z.B.

» Konto erloschen

» Fehlende Kontodeckung

» Nicht erlaubte Lastschrift Art

 

Für jeden Return ist der Rückgabegrund angegeben:

AC01

Account identifier incorrect

AC04

Account closed

AC06

Account blocked

AC06

Account blocked for Direct Debit by the Debtor

AG01

Direct Debit forbidden on this account for regulatory reasons

AG02

Operation/ Transactioncode incorrect

MS03/

AM04

Insufficient Funds

 

Anmerkung: ISO Code AM04 darf nach deutscher Rechtslage bei Rückgaben mangels Deckung nicht genutzt werden, stattdessen ist MS03 (Reason not specified) zu verwenden. Ein Lastschrifteinreicher kann jedoch aus dem Ausland den AM04 Code erhalten.

AM05

Duplicate Collection

BE05

Identifier of the Creditor incorrect

FF05

Direct Debit Type incorrect

MD01

No valid Mandate

MD06

Disputed authorized Transaction

MD07

Debtor deceased

MS02

Refusal by the Debtor

MS03

Reason not specified

RC01

Bank Identifier incorrect

RR01

Regulatory reason (Missing Debtor Account or Identification)

RR02

Regulatory reason (Missing Debtor Name or Address)

RR03

Regulatory reason (Missing Creditor Name or Address)

RR04

Regulatory reason

SL01

Specific Service offered by Debtor Bank

SEPA Reversal

SDD REVERSAL

Rückgabe nach Fälligkeit

Ein Reversal ist ein mittels ISO Nachricht pacs.007 erteilter Rückruf zwecks Rückerstattung von eingereichten SEPA Lastschriften nach Settlement (Fälligkeit) - und somit erfolgter Verrechnung der SEPA Lastschrift zwischen den Banken - durch den Lastschrifteinreicher.

 

Das Angebot ist ein Additional Optional Service (AOS)/ Value Added Service, d.h. die Bank des Lastschrifteinreichers kann, muss aber nicht diese (voraussichtlich gebührenpflichtige) Zusatzdienstleistung anbieten.

 

Bei dem Reversal handelt es sich grundsätzlich um eine Überweisung an die ursprüngliche Zahlstelle, die von einem CMS weitergeleitet wird. Für eine Zahlstelle besteht eine passive Pflicht Reversal entgegennehmen und verarbeiten zu können, jedoch keine Verpflichtung zu prüfen, ob die ursprüngliche Lastschrift bereits zurückgegeben wurde. Ein Return eines Reversal ist nicht möglich.

Wesentlichster Unterschied SEPA Reversal vs. SEPA Request for Cancellation

SDD REVERSAL

SDD REQUEST FOR CANCELLATION

Rückruf einer Lastschrift nach Fälligkeit per Überweisung, d.h. nach Belastung des Zahlungspflichtigen.

Die ursprüngliche Lastschrift kann trotzdem durch den Schuldner zurückgegeben werden.

Rückruf einer Lastschrift vor Fälligkeit, d.h. vor Belastung des Zahlungspflichtigen.

 

Die Lastschrift kann deshalb durch den Schuldner auch nicht zurückgegeben werden.

SEPA R-Transaktionen - SEPA Rücklastschrift aus Bankensicht

SEPA R-Transaktionen - SDD Rücklastschriften von Debtor Bank

 SEPA R-Transaktionen - Rücklastschriften (SDD CORE / SDD COR1) von Debtor Bank

SEPA R-Transaktionen - Rücklastschriften (SDD B2B) von Debtor Bank

SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift -SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift - SEPA R-Transaktionen - SEPA Lastschrift Rückgabe - SEPA Recall - SEPA Reject - SEPA Return - SEPA Refusal - SEPA Refusal - SEPA Reversal - Request for Cancellation - SEPA Rücklastschrift -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH