Rollen Skill - Testumgebungsmanager

In Bereich des Testumgebungsmanagement fallen die Installation, der Betrieb und die Wartung von Testumgebungen als auch die Bereitstellung und Pflege von Testdaten sowie deren Anonymisierung.

Auch wenn beim Testumgebungsmanagement sich viele Aufgaben grundsätzlich wiederholen, ist die Einrichtung einer Testumgebung stets abhängig von den konkreten Anforderungen der jeweiligen Releases.


Der Testumgebungsmanager führt die Einrichtung der Testumgebung auf Basis einer Checkliste durch, für eine spätere Verwendung bei Bedarf laufend ergänzt werden kann.

Unter einer Testinfrastruktur versteht man die organisatorischen Elemente (Testumgebung, Testwerkzeuge, Räumlichkeiten usw.), die für die Durchführung von  Tests benötigt werden.

Zur Vorbereitung der Testumgebung gehört insbesondere auch die Einrichtung und Release spezifische Konfiguration eines Testwerkzeuges, z.B. HP Quality Center (HP QC), HP Application Lifecycle Management (HP ALM).

Unter einer Testumgebung versteht man eine simulierte Systemumgebung mit der benötigten konfigurierten Hardware, Software und sonstigen unterstützenden Hilfsmitteln, damit die erforderlichen Tests durchgeführt werden können.

Wenn die Testumgebung zum Test bereitsteht, führt der Testumgebungsmanager zunächst einen Validierungstest und informiert im Erfolgsfalle den testenden Fachbereich, dass die Testumgebung bereit steht und der Fachbereich mit dem Testen beginnen kann.

In dieser Rolle übernehmen und koordinieren wir das operative Testumgebungsmanagement mit alle Themen rund um die applikationsspezifische Abnahmelandschaft und verantworten des Weiteren auch die Einhaltung der Richtlinien für fachliche und technische Testaktivitäten.

Im Wesentlichen geht es hier um:

Unser grundsätzliches Rollenverständnis, exemplarisch aufgeführt

» Sicherstellung Testbetrieb

» Konzeptentwicklung Systemverfügbarkeit für Testbetrieb

» Zentraler Ansprechpartner für Infrastrukturprobleme im Testbetrieb

» Einführungsplanung und Kommunikation an die Beteiligten

» Zeitliche Planung von Last-, Performance- und Stresstests

» Testplanabstimmungen mit dem fachlichen und technischen Testkoordinator

» Begleitung Aufbau infrastruktureller Testumgebung aus fachlicher und technischer Sicht

   samt grafischer Darstellung in einem Architektur- oder Infrastrukturdiagramm

» Begleitung Konfiguration benötigter (neuer) Komponenten und Anwendungen

» Prüfen der Testumgebungslandschaft und GAP Analysen von Komponenten, die in der

   Testumgebung noch nicht zum Testen zur Verfügung stehen

» Beauftragung Erstellung Teststammdaten und Koordination Datenkopien auf Testumgebung

» Überwachung Tests (Integrationstest, Abnahmetest etc.) in der Testumgebung

» Information über geplante Ausfälle der Testumgebung

» Koordination und Überwachung betrieblicher Change auf der Testumgebung

» Prüfung der Verfügbarkeit der Testumgebung nach Einspielen von Service Packs

» Klärung von Fehlern und Störungen in der Testumgebung

Exkurs: Anonymisierung von Testdaten (Pseudonymisierung von Daten)

Für die in einer Testumgebung durchzuführenden Tests ist die Verwendung von produktionsnahen Datenbeständen einerseits unumgänglich, andererseits zwingen Datenschutzbestimmungen zum umsichtigen Umgang mit sensiblen Personendaten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail, Bankverbindung, Sozialversicherungsnummer, Steuer Identifikationsnummer, Kfz-Kennzeichen).

Von daher müssen die in Produktionsumgebung befindlichen echte Personendaten, die für geplanten Tests verwendet werden sollen, personenbezogen qualitativ so konfiguriert werden, dass sie der jeweiligen Person nicht mehr zugeordnet werden können, aber die für die Testfalldurchführung erforderliche Konsistenz und das benötigte Beziehungsgeflecht weiterhin beibehalten.

Bei einer Pseudonymisierung werden die identifizierenden Merkmale einer Person so durch Pseudonyme ersetzt, dass kein Rückschluss auf die echte Person möglich wird.

Um die durch das Bundesdatenschutzgesetz auferlegten gesetzliche Anforderungen erfüllen zu können, müssen im Prinzip zunächst die relevanten Quelldatenbestände (z.B. durch das Setzen von passenden Filtern) ausgelesen, transformiert (z.B. via kryptografischer Methoden, Chiffrierung, Mapping-Tabellen mit willkürlich vorgegebenen Adressdaten etc.) und anschließend in einer Zieldatenbank geschrieben (migriert) werden.

Vertragsrelevante Personendaten lassen für das Testen unter Umständen keine beliebige Veränderung zu. Das Datenschutzgesetz fordert daher nicht zwangsläufig immer eine vollständige Verhinderung der Identifizierung einer Person anhand von Testdaten, diese jedoch zumindest wesentlich zu erschweren.

Das vorrangige Ziel dieser Maßnahme sollte sein, dass für die Tester die bearbeiteten Testdaten weiterhin ganz natürlich (z.B. Festnetz Telefonnummern ist zur Postleitzahl konsistent) aussehen und auch systemübergreifend immer der gleiche gültige Wert (z.B. IBAN Prüfziffer muss bei einer veränderter IBAN stimmen) generiert wird.

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH