Geschäftsführer - Moderationskompetenz

Foto: Klaus Georg Hettwer
Foto: Klaus Georg Hettwer

Moderationskompetenz verfolgt das Ziel in einem gemeinsamen beteiligten Lernprozess die Energiepotentiale zu aktivieren, die Kreativität der Teilnehmer zu fördern, die Ideen allen zugänglich zu machen, gemeinsam zu Ergebnissen und Entscheidungen zu gelangen, welche von allen mit Konsens und sich verpflichtet fühlend getragen werden.

Erfolgsorientierte Moderationskompetenz wird insbesondere bei Workshops, Seminaren, Kongressen, Tagungen, Gruppenarbeiten, Besprechungen und beispielsweise in der Organisationsentwicklung in immer größerem Umfang gefordert.

Eine gut vorbereitete und durchgeführte Moderation ist auf die Bedarfe der Teilnehmer ausgerichtet, vermittelt Wissen und Erfahrungen anhand von Praxisfällen, fördert die Zusammenarbeit und liefert lösungsorientiert wertvolle Ergebnisse an die Beteiligten für die Bewältigung deren Arbeitsaufgaben und -prozesse.


Über- und Unterforderung wirken demotivierend. Die Erwartungshaltung muss daher so gesetzt sein, dass sie dem Potential, also der Leistungsfähigkeit des Betroffenen, entspricht. Für den Erfolg bedeutsam sind auch Faktoren wie zum Beispiel Atmosphäre, Gruppenrollen, Offenheit und der Umgang mit abweichenden Meinungen.

Projektleiter führen Mitarbeiter von Teams, ohne eine wirkliche Weisungsbefugnis zu haben. Insofern stellt das Moderieren von Besprechungen mit Projektteams für das Erreichen der gesteckten Ziele eine erschwerte Anforderung dar, weil unterschiedliche Interessen aufeinander treffen, aber die Wirksamkeit einer höheren Hierarchiestufe nicht zur Verfügung steht

Kriterien der Moderationskompetenz

» Fokussierung auf Thema

» Beteiligung aller Anwesenden

» Zeitmanagement

» Führen durch Fragen

» Feedback geben und erhalten

» Visualisierung

» Struktureller Blickwinkel

» Konzeptioneller Blickwinkel

» Sozialer Blickwinkel

Ein Moderator benötigt gegenüber den Projektmitgliedern für diese Aufgabe daher vor allem Überzeugungskraft (Ziele des Projektes zu den persönlichen Zielen anderer machen), offene Haltung gegenüber Äußerungen aus dem Team (Missverständnisse ansprechen, konstruktive Gespräche führen), Transparenz und Klarheit.

Er stiftet Sinn und führt somit zu einer hohen Arbeitszufriedenheit, Bindung und nachhaltigen zielorientierten Verhaltensbereitschaft (= Motivation).

Geschäftsführer Hettwer UnternehmensBeratung GmbH Moderationskompetenz hettwer-beratung.de Kompetenz Beratung Experte Berater Profil Freiberufler Freelancer Spezialist Diskussionsleiter Besprechung

Das Beherrschen von Moderationsmethoden zeichnet sich dadurch aus, dass alle Projektteilnehmer aktiv, engagiert und zielgerichtet die Aufgaben lösen sowie dabei weitgehend frei arbeitend ihre eigenen Interessen verwirklichen können.

Die grundsätzlich wahrzunehmenden Aufgaben eines Moderators

» Gründlich fachliche und organisatorische Vorbereitung

» Rechtzeitige Versendung von Einladung/ ggf. inkl. Informationsmaterial

» Festlegung von Zielen und Spielregeln (Verfahrensweisen)

» Schaffung Atmosphäre, die offene und freie Äußerung, Kritik, Bedenken, Erfahrungen ermöglicht

» Überwachung der Einhaltung von Spielregeln

» Herbeiführen von Entscheidungen und Klärung von Verantwortlichkeiten

» Protokollierung der erarbeiteten Ergebnisse

 

Moderationsvorgehen

Zielverfolgung

»Begrüßung/ Vorstellung

Atmosphäre schaffen

» Zielsetzung verdeutlichen

Teilnehmer einstimmen, klare Orientierung schaffen

» Regeln für Moderation festlegen

Absicherung der zielorientierten Vorgehensweise

» Hinführen Teilnehmer zum Thema

Einstieg in die Problematik/ in die Problemsituation

» Themen-/ Problemorientierung

Sämtliche Aspekte zum Thema/ Problem aufnehmen

» Prioritätenfestlegung Themen

Schwerpunkte/ Interessenlage feststellen

» Themen-/ Problembearbeitung

Analyse und Entwicklung von Lösungsstrategien

» Aktivitäten Katalog erstellen

Umsetzungsschritte/ Verantwortlichkeit festlegen

» Ende Moderation einleiten

Teilnehmereinschätzungen  erfragen (Feedback)

Moderationsmethoden beschäftigen sich vorrangig mit Visualisierungstechniken (gedrucktes Papier, Karten, White Board, Flipchart, Pinnwand, Projektor, Computerunterstütze Präsentation) und Fragetechniken.

Als Frageformen kommen beispielsweise in Betracht die offene Frage, die rhetorische Frage, die geschlossene Frage, die Gegenfrage oder auch die Suggestivfrage.

Die nachfolgenden Darstellungen fokussieren sich exemplarisch auf die Möglichkeiten von Fragetechniken.

Abfrage: Stimmungsbild

Abfrage: Informationen

Abfrage: Ein Punkt


Abfrage: Karten


Abfrage: Zielsetzung


Abfrage: Status Quo


Abfrage: Kontroverser Standpunkt


Offene W-Fragestellungen

Themenspeicher

Ideenspeicher

Verantwortlichkeitskatalog

Da die Moderationskompetenz als berufliche Schlüsselqualifikation nicht isoliert sondern als Gefüge einer homogenen Gesamtheit zu betrachten ist, verweise ich auf meine Ausführungen zu weiteren Schlüsselqualifikationen auf die entsprechenden Kapitel Beratungskompetenz, Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz, Kommunikationskompetenz sowie Präsentationskompetenz.

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH