STEUER NACHRICHTEN

Bundesfinanzministerium

- Presssemitteilung -

Am 19. März 2014 haben sich 44 Staaten und Gebiete in einer gemeinsamen Erklärung zum Automatischen Informationsaustausch zu Finanzkonten bekannt und gleichzeitig einen Zeitplan vorgelegt.


Erklärung der Finanzminister Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens und Spaniens (G5)

Bei der Umsetzung des neuen globalen Standards für den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen, der unsere Möglichkeiten zur Bekämpfung und Verhinderung der Steuerhinterziehung erheblich verbessern wird, wurde heute ein wichtiger neuer Meilenstein erreicht. Erstmals haben 44 Staaten und Gebiete, die sich der im vergangenen April von den G5-Staaten angestoßenen Initiative zur frühzeitigen Einführung angeschlossen haben, gemeinsam den detaillierten Zeitplan für die Umsetzung des neuen globalen Standards bekannt gegeben. Nach diesem ehrgeizigen, aber realistischen Zeitplan soll der erste Informationsaustausch im Jahr 2017 stattfinden. Er wird auch bestimmte bereits Ende 2015 bestehende Konten mit einschließen. Diese konkrete Verpflichtung zur frühzeitigen Einführung macht deutlich, dass wir entschlossen sind, als Vorreiter zügig den Weg hin zu einem wahrhaft globalen System zu weisen, mit dem die Schlupfwinkel für Steuerhinterzieher beseitigt werden.

 

Wir appellieren an alle Finanzzentren, sich im Einklang mit ihrer Verantwortung innerhalb des globalen Finanzsystems diesem Zeitplan anzuschließen. Wir gehen davon aus, dass der neue globale Standard einschließlich des heute bekannt gegebenen Zeitplans bereits bis Ende 2014 in EU-Recht umgesetzt wird.

Liste der 44 Staaten und Gebiete sowie deren gemeinsame Erklärung
Joint Statement.pdf
Adobe Acrobat Dokument 215.6 KB

Quelle: Bundesfinanzministerium

Bundesfinanzministerium - Mitteilungen -

06.03.2014

Verordnung zur Umsetzung der Verpflichtungen aus dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika zur Förderung der Steuerehrlichkeit bei internationalen Sachverhalten und hinsichtlich der als Gesetz über die Steuerehrlichkeit bezüglich Auslandskonten bekannten US-amerikanischen Informations- und Meldebestimmungen (FATCA-USA-Umsetzungsverordnung)

2014-03-06-Bundesfinanzministerium_FATCA
Adobe Acrobat Dokument 104.1 KB

27.02.2014

Allgemeinverfügung der obersten Finanzbehörden der Länder zur Zurückweisung der Einsprüche und Änderungsanträge zur Frage der Verfassungsmäßigkeit des pauschalen Kilometergeldansatzes bei Dienst- oder Geschäftsreisen

2014-02-27-Bundesfinanzministerium_Verfa
Adobe Acrobat Dokument 22.3 KB

07.02.2014

Vorläufige Steuerfestsetzung (§ 165 Absatz 1 AO) im Hinblick auf anhängige Musterverfahren; Berücksichtigung von Beiträgen zu Versicherungen gegen Arbeitslosikgeit im Rahmen eines negativen Progressionsvorbehalts

2014-02-07-Bundesfinanzministerium_Vorla
Adobe Acrobat Dokument 35.9 KB

31.10.2013

Entfernungspauschalen; Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts vom 20. Februar 2013 (BGBl. Teil I Seite 285)

2013-10-31-Bundesfinanzministerium_Entfe
Adobe Acrobat Dokument 139.8 KB

11.09.2013

Standardisierte Einnahmenüberschussrechnung nach § 60 Absatz 4 EStDV; Anlage EÜR 2013

2013-09-11-Bundesfinanzministerium_Vordr
Adobe Acrobat Dokument 450.1 KB

29.08.2013

Vorläufige Steuerfestsetzung (§ 165 Absatz 1 AO) hinsichtlich des Abzugs einer zumutbaren Belastung (§ 33 Absatz 3 EStG) bei der Berücksichtigung von Aufwendungen für Krankheit und Pflege als außergewöhnliche Belastung

2013-08-29-Bundesfinanzministerium_Aufwe
Adobe Acrobat Dokument 34.6 KB

19.08.2013

Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Vorsorgeaufwendungen und Altersbezügen

2013-08-19-Bundesfinanzministerium_ESt-r
Adobe Acrobat Dokument 495.4 KB

31.07.2013

Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes in Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 7. Mai 2013; Änderung des BMF-Schreibens vom 20. Dezember 2012 (BStBl I 2013 Seite 36) und vom 9. Oktober 2012 (BStBl I Seite 953) mit Anpassung Muster „Freistellungsauftrag für Kapitalerträge und Antrag auf ehegattenübergreifende Verlustverrechnung“

2013-07-31-Bundesfinanzministerium_Freis
Adobe Acrobat Dokument 53.9 KB

03.01.2013

Entfernungspauschalen

2013-01-03-Bundesfinanzministerium_Entfe
Adobe Acrobat Dokument 102.6 KB

20.12.2012

Ausstellung von Steuerbescheinigungen für Kapitalerträge nach § 45a Absatz 2 und 3 EStG

2012-12-20-Bundesfinanzministerium_Steue
Adobe Acrobat Dokument 161.9 KB

Quelle: externe Dienstleister

Wir stellen diese NEWS Informationen 1:1 - so wie wir sie erhalten haben – als eine unentgeltliche Servicedienstleistung bereit und übernehmen für die Inhalte keine Haftung, insbesondere auch nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der übermittelten Informationen.

Hettwer UnternehmensBeratung

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

GmbH

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

Auszeichnung

Gold-Partner-Zertifikat

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH wurde aufgrund der erbrachten Beraterleistungen in den exklusiven Kreis der etengo Gold-Partner aufgenommen.

H-UB EXPERTENWISSEN

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

- Eine Beratung mit PROFIL -

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

© 2010-2020 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH