SEPA SAP FI-CA [Vertragskontokorrent]

engl. Contract Accounting

FI-CA

Bedeutung der Abkürzung

Industrie [Branchenlösung]

IS-M

Industry Solution Media

Media

IS-U

Industry Solution Utilities

Utilities

RM-CA

Receivables Management – Contract Accounting

Telecommunications

FI-CAX

Financial Customer Care

Electronic Toll Collection

PSCD

Public Sector Collection and Disbursement

Public Sector

FS-CD

SAP for Insurance Inkasso und Exkasso

Insurance

 

 

 

SAP FI-CA SEPA Funktion: Applikation Mandatsverwaltung

»

SEPA-Mandate im Massenlauf, z.B. aus Einzugsermächtigungen anlegen und ändern

»

Mandate manuell anlegen, ändern und anzeigen

»

Bei Geschäftspartnerstammdatenpflege zur Bankverbindung SEPA-Mandate pflegen (FPP2)

»

In Transaktion zur Pflege der Bankdaten SEPA-Mandate anlegen, ändern und anzeigen (FPP4)

»

SEPA-Lastschriften im Zahllauf erstellen (wenn der Zahlweg ein SEPA-Zahlweg ist)

»

SEPA-konforme XML Zahlungsträger für SEPA_DD und SEPA_CT erstellen

»

SEPA-Mandate drucken

»

SEPA-Mandate über Generic Object Services als eingescannte Datei als Anhang speichern

Alle nachfolgend vorgestellten SEPA Entwicklungen im Bereich SAP FI-CA basieren auf den Stand den Stand EhP6, SP07

SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater Profil SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Unternehmensberatung SEPA Informationsquelle SEPA News SEPA Nachrichten Zahlungsverkehr SEPA Wiki

SAP FI-CA SEPA Funktion: Mandate in den Stammdaten

»

Das Mandat kann im Vertragskonto (Versicherungsobjekt / Vertragsgegenstand) angegeben werden.

»

Ein Zuordnung desselben Mandats zu verschiedenen Vertragskonten (Versicherungsobjekten / Vertragsgegenständen) ist möglich

»

Eine Prüfung auf Existenz eines gültigen / passenden Mandats erfolgt bei SEPA-Zahlweg im Objekt

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Mandate in den Bewegungsdaten

»

Ein Mandat kann im FI-CA-Beleg angegeben werden (Anlegen / Buchen, Ändern, Anzeigen, Massenänderung, Änderungsbelege

»

Die Angabe des Mandats kann aus Vorsystem übernommen werden

»

In weiteren belegähnlichen Konstrukten kann ein Mandat ebenfalls angegeben werden (Ratenplan, Zahlungsversprechen, Zahlungsfestlegung

»

Eine Prüfung auf Existenz eines gültigen / passenden Mandats erfolgt bei SEPA-Zahlweg im Beleg

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Synchronisation Bankdaten

»

Bei Bankwechsel (Umzug per Termin wie auch per sofort) kann am Wechseltermin automatisch das Mandat angepasst werden. Hierbei erfolgt eine Prüfung auf Existenz offener Lastschriftankündigungen.

»

Beim Anlegen einer neuen Bankverbindung kann ein Hinweis auf das Mandat oder auch eine automatische Anlage von Mandaten eingestellt werden. Beim Löschen kann das Mandat storniert werden.

»

Wahlweise kann bei Änderungen / Anlagen für das Mandat ein Druckauftrag erstellt werden.

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Prenotification

»

Eine explizite Lastschriftankündigung (Datum, Betrag, Mandat, Gläubiger-ID) kann erzeugt werden:

 

- über einen separaten Ankündigungslauf (incl. neuer Korrespondenz)

 

- über Convergent/ IS-U Invoicing bei Rechnungsstellung incl. angepasster Korrespondenz

 

- aus Vorsystemen, wenn diese ein solches Objekt verwalten (incl. Korrespondenz)

»

Implizite Lastschriftankündigungen sind möglich, da das Mandat im Beleg stehen kann. Separate Korrespondenzen (Ratenplan / Zahlungsversprechen) wurden entsprechend erweitert und können ebenfalls die Mandatsreferenz beinhalten

»

Die Notwendigkeit einer Ankündigung steht in Abhängigkeit von beliebigen Belegdaten und Stammdaten, wie z.B. folgende Posten

 

- Alle selektierten (Partner / Vertragskonto / Vertrag / Freie Selektionen über Belegfelder)

 

- Alle, bei denen der Zahlweg es erfordert

 

- Alle, die bei der Buchung dafür vorgesehen wurden

 

- Alle, die manuell dafür vorgesehen wurden

»

Ankündigungslauf

 

- Selektion der Posten / Gruppierung / Zahlwegauswahl / Mandatsauswahl wie Zahllauf

 

- Statt Buchung wird neues Objekt „Lastschriftankündigung“ erstellt (Status „offen“)

 

- Lastschriftankündigung wird in Mandat eingetragen

 

- Posten sind vor anderen Ausgleichen / Änderungen geschützt

»

Nach dem Ankündigungslauf

 

- Posten sind markiert und vor anderen Ausgleichen / Änderungen geschützt

 

- Daten zur Ankündigung sichtbar in Beleg, Kontenstand, Mandat, Zahlungsdaten

»

Neues Objekt Lastschriftankündigung

 

- Transaktionen für Anzeigen (auch aus Archiv) / Ändern / Stornieren

 

- Reports für Liste / Massenstorno / Archivierung

»

Einzelne Positionen können aus der Ankündigung herausgenommen werden, und - falls nicht zwischenzeitlich geändert - auch wieder aufgenommen werden.

»

Zahlen gemäß Ankündigung (Zahllauf)

 

- Selektion nach Ausführungsdatum der Ankündigung, Gruppierung gemäß Ankündigung

 

- Bankdaten und Mandat aus Ankündigung werden gelesen und geprüft

 

- Buchung / Zahlungsträger

 

- Eintrag des Buchungsbelegs in Mandatsverwaltung / Statusänderung Ankündigung

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Storno / Rückläufer

»

Ausgleich eines angekündigten Postens lässt Ankündigungsdaten im Posten Storno der Ankündigung entfernt Ankündigungsdaten aus Posten (wieder frei) Storno einer angekündigten Forderung ist nicht möglich

 

Storno eines Zahlbelegs entfernt Ankündigungsdaten aus Posten (wieder frei) und kann Mandatsverwendung zurücknehmen. Rückläufer analog -> neue Rückläufer-Aktivität

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Korrespondenzanforderung

»

Wahlweise Sofortdruck oder verzögerter Druck über Korrespondenzanforderung.

 

Neue Korrespondenztypen (0047/SEPA-Mandat und 0048/Prenotification) mit PDF-Formular und SmartForm.

»

Korrespondenzanforderung aus:

 

- Mandatsanzeige (Dialog)

 

- oder Bankdatensynchronisation (Customizing)

 

- Zeitpunkt (nach dem Sichern / nach dem Anlegen)

»

Nach dem Drucken kann Mandatsänderung (über neuen Zeitpunkt) durchgeführt werden

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Korrespondenzdruck

»

Druck über Standard-Korrespondenzdruck (FPCOPARA)

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Zahllauf FRST/RCUR

»

Getrennte Zahlläufe für FRST / RCUR können über das Zusatzmerkmal zur Lauf-ID erreicht werden, erfordern aber, dass dieselben Posten N-mal gelesen werden.

»

Es ist nicht möglich, am Posten selber FRST/RCUR zu hinterlegen bzw. bereits bei der Selektion der Posten so zu filtern.

»

Strategie: Erst RCUR-Lauf, dann FRST-Lauf

 

 

FI-CA SEPA Funktion: Zahllauf Sortierung XML

»

Ein Zahllauf kann Einzüge mit verschiedenen Mandatsarten / Sequenztypen / Ausführungsdatümern erstellen.

»

Zur Sortierung dient Zeitpunkt 00 im Zahlungsträgercustomizing.

 

Dort können die folgenden Felder aus dem Zahlungssatz ausgewertet werden, um das Sortierfeld wie gewünscht zu füllen:

 

- Mandatsart (B2B/Nicht B2B)

 

- Sequenztyp (FRST/RCUR)

 

- Ausführungsdatum

SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA - SEPA SAP FI-CA -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

Auszeichnung

Gold-Partner-Zertifikat

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH wurde aufgrund der erbrachten Beraterleistungen in den exklusiven Kreis der etengo Gold-Partner aufgenommen.

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH