Bankstammdaten - TARGET2 Directory

Wiki Zahlungsverkehr BIC Directory SCL Directory Struktur TARGET2 Directory Bankleitzahlendatei IBAN Regeln SEPA EMZ SWIFT Adressen Leitwegsteuerung Zahlungsverkehr Bankstammdaten Prüfzifferverfahren

Das TARGET2 Directory ist eine Stammdatenbank, die SWIFT zusammenhängende Informationen mit TARGET2 spezifischen Informationen verbindet und insbesondere die erreichbare BIC´s enthält, die von den direkten TARGET2 Nutzern im Rahmen der SSP Registrierung (Kontoeröffnung auf dafür vorgesehener Formularen) bereitgestellt werden.


Ein Routing von TARGET2 Zahlungsaufträgen über die TARGET2 Gemeinschaftsplattform wird durch das TARGET2 Directory unterstützt.

Ein direkter TARGET2 Teilnehmer ist insbesondere auch für die Anmeldung seiner indirekten Teilnehmer verantwortlich und ist somit für alle in diesem Zusammenhang auftretenden Fehler oder missbräuchlichen Verwendungen haftbar.

Sofern ein TARGET2 Nutzer seine BIC nicht im TARGET2 Directory ausgewiesen haben möchte, muss er dieses kostenpflichtig beauftragen.

Das TARGET2 Directory ist nur für direkte Teilnehmer bestimmt. Dessen Verteilung erfolgt über das SWIFTNet FileAct. Das gesamte TARGET2 Directory erhält man nur im Pull Modus. Sofern nur die Aktualisierungen benötigt werden, ist dieses im Pull Modus und im Push Modus möglich.

Das Downloaden des gesamten Inhalts ist eigentlich für den ersten Import eines TARGET2 Directory vorgesehen. Ein weiterer Bedarf könnte entstehen, sofern eine Wiederherstellung des TARGET2 Directory erforderlich wird.

Direkte Teilnehmer dürfen das TARGET2-Directory nur an ihre Filialen weiterleiten. Die Weitergabe an sonstige Dritte ist hingegen nicht gestattet.

Das TARGET2-Directory wird wöchentlich aktualisiert und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit einer Gültigkeit ab dem darauffolgenden Montag bereitgestellt. Die vollständige Version steht erst ab Freitagmorgen zur Verfügung.

Die Struktur des TARGET2 Directory Struktur die BIC des Teilnehmers, den Namen des Instituts, die Anschrift sowie (sofern vorhanden) die nationale Bankleitzahl und sieht wie folgendermaßen aus:

Feldname

BIC

Bezeichnung/ Bedeutzung

BIC

BIC 11

Teilnehmer BIC

 

Diese Zeile enthält die SWIFT Adresse, entsprechend der Bezeichnung in der BIC Directory

Addressee

BIC 11

BIC für den Application Header der SWIFT CUG Nachricht

 

Diese Zeile enthält die BIC Adresse des Empfängers. Der Name des Empfängers wird aus dem BIC Directory beigestellt

Account Holder

BIC 11

BIC der kontoführenden Bank

 

Diese Zeile enthält den Kontoinhaber, d.h. BIC des Teilnehmers auf dessen Konto die Gutschrift erfolgt. Der Name des Kontoinhabers wird aus dem BIC Directory beigestellt. Bei nicht migrierten TARGET1 Teilnehmern steht in diesem Feld die Nationalbank.

Institution Name

105x

Name des Instituts

 

Diese Zeile enthält den Namen der Bank

City Heading

35x

Teilnehmer Adresse

 

Diese Zeile enthält die Stadt des Teilnehmers

National Sorting Code

15x

Nationaler Sorting Code

 

Diese Zeile enthält den nationalen Bank Code des Teilnehmers.

Main BIC Flag

1x

Kennzeichen Haupt BIC (Y = yes; N = no)

 

Bei „Y“ kann der BIC zur Adressierung der Zahlung genutzt werden, wenn der Senderbank keine anderen Informationen vorliegen

Type of Change

1x

Änderungskennzeichen

A = added

M = modified

D = deleted

U = unchanged

Valid from

YYYYMMDD

Gültigkeitsdatum von

 

Datum, ab dem der Eintrag gültig ist bzw. wird.

Valid till

YYYYMMDD

Gültigkeitsdatum bis

 

Datum, bis zu dem der Eintrag gültig ist, bzw. war.

Participation type

2x

Dieses numerische Feld enthält den Teilnehmer Typ

 

01 = Direkter Teilnehmer

02 = Indirekter Teilnehmer

03 = Mehrere Adressen  - Kreditinstitut

04 = Mehrfach Adressen - Niederlassung

        des direkten Teilnehmers

05 = Adressierbare BIC - Empfänger

06 = Adressierbare BIC - Niederlassung des

        direkten Teilnehmers

07 = Adressierbare BIC – Niederlassung des

        indirekten Teilnehmers

08 = TARGET1 - Direkter Teilnehmer

09 = TARGET1 - Indirekter Teilnehmer

Reserve

23x

leer

Weitere Informationen zum TARGET2 Directory sind beschrieben im Kapitel TARGET2 – Grundlagen

BIC Directory

Weitere Informationen zum BIC Directory sind beschrieben im Kapitel SEPA Kontoverbindungsdaten - BIC Directory

SWIFT Adressen

SWIFT Adressen (8 Stellen zuzüglich einer optionalen dreistellige Niederlassungsbezeichnung) dienen im internationalen Zahlungsverkehr der Identifikation der einzelnen Kreditinstitute und gehören somit zu den zentralen Stammdaten des automatisierten Zahlungsverkehrs. Sie werden mit den zugehörigen Informationen von SWIFT bereitgestellt.

Von SWIFT werden zur Zeit folgende Datenbestände bereitgestellt

»

BIC Bank File

Datenbestand enthält im Wesentlichen die Namen sowie die Adressen aller Kreditinstitute mit BIC Code und wird lediglich für die Existenzprüfung einer SWIFT Adresse genutzt

Format des Dateinamens: BANKFILE_yyyymmdd.DAT

»

BIC Directory from SWIFT Alliance

Format des Dateinamens: FI.DAT

»

BIC Directory

Datenbestand enthält die Referenzliste der BIC (Business Identifier Codes) im ISO 9362 Standard. Die BIC identifizieren Kreditinstitute und Nicht-Finanz-Institute sowie deren Zweigstellen in der ganzen Welt.

 

Das BIC Directory enthält wichtige Informationen für den Zahlungsverkehr, wie Name und Adresse des Instituts, die BIC und Niederlassung Code des Instituts, Teilnahme an nationalen und internationalen Diensten im Zahlungstransfer mit Erreichbarkeit über FIN.

Format des Dateinamens: BICDU_yyyymmdd.DAT

Anmerkung zur Leitwegsteuerung

Für die Angaben von Leitwegen werden IBAN & BIC, Routing BIC und auch der Service Code benötigt, welcher mit drei Zeichen die Dienste ausweist, an denen die jeweilige Bank angeschlossen ist.

Service Code

FIN

Teilnahme am SWIFT FIN Dienst

EBA

Teilnahme an Euro 1 (EBA)

ERP

Teilnahme an EBA STEP1

TGT

Teilnahme an TARGET2

TG+

Teilnahme an TARGET2 als indirekter Teilnehmer

ELS

Teilnahme am Hausbankverfahren

EL+

Teilnahme am Hausbankverfahren als indirekter Teilnehmer

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH