Fachwissen Zahlungsdienste

Zahlungssysteme im Internet Zahlungsart Internet Bezahlsysteme PayPal Click&Buy Giropay Wirecard iclear Sofortüberweisung Paysafecard T-Pay Infin Payment Cash Ticket Trusted Shops, Safer Shopping

Die Bezahlung einer Bestellung über das Internet erfolgt mittels klassischen Zahlungsarten wie zum Beispiel per

  • Rechnung (Überweisung)
  • Vorkasse (Überweisung)
  • Nachnahme (Barzahlung)
  • Lastschriftverfahren
  • Kreditkarte

oder auch mittels "neuartigeren" Zahlungsmethoden

  • Internet Bezahlsysteme

Jeder dieser neuartigen Zahlungsarten hat seine Vorteile, aber auch seine Nachteile. Die diesbezüglich wichtigsten Aspekte werden für ausgewählte Zahlungsdienstleistungsangebote nachfolgend erläutert.

An dieser Stelle sei auch hingewiesen, dass man sich inzwischen bei der Bewertung der Seriosität eines Online-Händlers an den Gütesigeln für sicheres Online-Shopping (z.B. Trusted Shops, Safer Shopping, Geprüfter Online-Shop) gut orientieren kann, welche in Rahmen bestimmter Voraussetzungen einen gewissen Schutz beim Einkauf über das Internet gewährleisten.
Um sicher zu gehen, sollte man auch im Vorfeld einer Transaktion sich über öffentliche Bewertungsportale informieren, ob dort kürzlich über den Händler Negativmerkmale auftauchen, die zu den Schluss führen, von einem Geschäftsabschluss abzusehen.
Nicht vergessen sollte man auch den bestehenden Verbraucherschutz bei Online-Käufen, der insbesondere auf ein Widerrufsrecht beruht, welches im Fernabsatzgesetz verankert ist.

PayPal

PayPal gilt als ein etabliertes weit verbreitetes Zahlungssystem und fordert vor dem erstmaligen Einkauf über PayPal eine Registrierung auf der Homepage mit der einmaligen Angabe einer eMail- Adresse sowie der wesentlichen Daten der bevorzugten Zahlungsart (d.h. über bestehende Bankkontoverbindung per Lastschrift, per Kreditkarte oder mittels PayPal Guthaben).

Sofern ein Online- Shop als Bezahlmöglichkeit PayPal anbietet, gelangt man über den entsprechenden Button-Klick automatisch auf die PayPal Website, auf der man sich dann mit den Benutzernamen und Kennwort einloggen muss, um anschließend den Zahlungsauftrag bestätigen zu können.

Vorteile

Nachteile

Keine Neuangaben von Bankdaten erforderlich

Für den Verkäufer fallen pro empfangene Zahlung Provisionen an, deren Höhe prozentual vom Gesamtumsatz abhängt.

 

Hierbei wird unterschieden, ob die Zahlung innerhalb der EU, Norwegen, Lichtenstein und Island oder aus Nicht- Euro Ländern erfolgt.

 

Bei der Berechnung der Höhe der Provisionszahlung wird dem Verkäufer zusätzlich auch eine umsatzunabhängige Postengebühr in Rechnung gestellt.

Übertragung der Daten erfolgt mit modernen Verschlüsselungstechnologien

Information zur Bank/ zur eigenen Personen werden nicht an Dritte (Verkäufer) weitergeleitet

Der Händler erhält den Kaufbetrag innerhalb weniger Sekunden garantiert und kann die Ware sofort versenden

Click&Buy

Click&Buy gehört neben PayPal zu den führenden Online-Bezahlsystemen. Der Verbraucher muss vor seinem Einkauf über das Internet zunächst bei Click&Buy einmalig ein Kundenkonto eröffnen.

Beim Registrierungsvorgang verlangt Click&Buy eine Hinterlegung der Bankverbindung sowie die zu verwendende Zahlungsart (Lastschrift, Kreditkarte). Beim Online-Shop muss für den Zahlungsvorgang der bei Click&Buy hinterlegter Benutzername samt Passwort eingegeben werden, damit mit die Zahlungsanweisung "per Klick" ausgeführt werden kann. Der Umweg über die Homepage des Zahlungsanbieters ist somit hier nicht vorgesehen.

Vorteile

Nachteile

Keine Neuangaben von Bankdaten erforderlich

Für den Käufer fallen Gebühren an, wenn diese 12 Monate lang nichts mehr über Click&Buy gekauft haben.

 

Weitere betragsabhängige Gebühren (in Prozent) fallen bei einer Einzahlung auf das eigene Konto über eine Kreditkarte an.

 

Die Verkäufer zahlen pro Transaktion eine betragsabhängige Provision (in Prozent) und/ oder eine betragsunabhängige Postengebühr sowie eine einmalige Anmeldegebühr zuzüglich einer monatlicher Grundgebühr in selber Höhe.

Sensible Benutzer- und Bankdaten werden nicht an den Anbieter (Online-Shop) übermittelt

Beim ausländischen Onlines Shop wird immer die Währung des Heimatlandes verwendet

Sofortüberweisung

Mit dem Überweisungsverfahren der Payment Network AG können die Käufer ohne dass einer vorherigen Anmeldung bedarf im Internet einkaufen. Eine Voraussetzung ist jedoch, dass der Käufer über ein Girokonto verfügt und dieses Girokonto zugleich für Online- Banking frei geschaltet ist.
Über ein Überweisungsformular auf der Online Shop Webseite muss der Käufer die erforderlichen Bankdaten eingeben und ausgefüllt absenden. Die Zahlungsauftraginformationen werden samt der von seiner Bank zugeteilten PIN und TAN an das jeweilige Kreditinstitut weitergeleitet.
Der Händler erhält eine Bestätigung darüber, dass das Geld von dem Kreditinstitut überwiesen wurde und kann die Ware im direkten Anschluss an den Käufer versenden.

Vorteile

Nachteile

Der Käufer muss sich nicht registrieren (keine Freigabe personenbezogener Daten)

Die von einem Kreditinstitut erhaltene PIN + TAN sind vertrauliche Daten, welche über dieses Verfahren auf einer "fremden" Webseite angegeben werden.

 

Gegen die Sicherheitsauflagen und Sorgfaltspflichten der Banken- die die Weitergabe von Bankdaten an Dritte strengstens untersagen – wird somit verstoßen. Im Zweifelsfall muss der Kunde von daher selbst für den Missbrauch der eigenen Daten haften.

Die Händler profitieren von günstigen Transaktionsgebühren (betragsabhängige Provision in Prozent und betragsunabhängige Postengebühr)

Giropay

Ein Käufer, der bei einem Online-Shop mit Giropay bezahlen will, muss seine Bankleitzahl angeben, damit er sicher auf das Online Banking Portal seines Kreditinstitutes weitergeleitet werden kann. Dort meldet er sich wie gewohnt mit seinen Zugangsdaten (inkl. PIN) ein.
Daraufhin wird technisch ein Überweisungsbeleg zum Ausfüllen bereitgestellt, welcher bereits alle benötigten Details des Kaufvorganges enthält. Durch Eingabe einer TAN bestätigt der Kunde die Überweisung und erhält eine Bescheinigung über die erfolgreiche Transaktion.
Der Händler erhält in diesem Fall eine Zahlungsgarantie der Bank des Kunden und kann die gekaufte Ware versenden bzw. zum download bereit stellen.

Vorteile

Nachteile

Einfaches Bezahlsystem ohne Neuanmeldung über zum Online Banking bereits frei geschaltetes Girokonto

Begrenzte Anzahl von teilnehmenden Banken

Vertrauliche Daten werden nur auf bankinternen Webseiten eingegeben

Für Händler vergleichsmäßig höhere Kosten bei Nutzung des Verfahrens

T-Pay MicroMoney

Mit MicroMoney können Rechnungen per Prepaid Karte - welche im T-Punkt-Shop, an Tankstellen etc. erworben werden können - beglichen werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Rechnung auch per Telefonanruf über eine Telekom Telefonabrechnung zu bezahlen.
Die Kunden geben bei der Bezahlung mit MicroMoney die Nummer ihrer Prepaid Karte im entsprechenden Fenster des Online-Shops ein. Das Guthaben wird wie bei einer Telefonkarte schrittweise abgebucht und letztendlich aufgebraucht
Will der Kunde per Telefon bezahlen, muss er eine kostenpflichtige Nummer anrufen und zahlt mit dem Anruf den Kaufpreis seines Artikels. Voraussetzung ist ein Festnetzanschluss bei der Telekom sowie Einwilligung zum Einzug über mittels Lastschriftverfahren.

Vorteile

Nachteile

Die Bezahlung per Prepaid Karte auf Guthabenbasis erfordert nicht die Hinterlegung von sensibler Bank- und Kundendaten. Auf Wunsch kann der Kunde sogar anonym bleiben.

Die Variante „Kunde zahlt per Telefon“ können nur  Telekom Kunden nutzen.

Die Telekom verlangt pro Jahr eine betragsunabhängige Postengebühr für die Verwaltung des Guthabens

Paysafecard

Dieses Geschäftsmodell basiert auf dem Prinzip einer Prepaid Karte. Hierbei wird auf Karten mit einem Wert von 10 - 100 Euro ein 16-stelliger PIN Code aufgedruckt.
Der Käufer muss diesen PIN Code in einem Online- Shop im entsprechenden Zahlungsfenster eingeben. Der Betrag wird anschließend von der Karte abgebucht. Für größere Beträge können mehrere Karten hintereinander verwendet werden.

Vorteile

Nachteile

Käufer bleibt bei der Bezahlung anonym

Bei Verlust oder Diebstahl ist auch das Guthaben.

Da nützt auch ein Passwortschutz nichts

Karte kann durch Passwort geschützt werden.

Cash-Ticket

Das Geschäftsmodell basiert - ähnlich wie bei Paysafecard - auf dem Prepaid Prinzip.

Vorteile

Nachteile

Käufer bleibt bei der Bezahlung anonym

Beim Kauf eines Tickets fällt jedes Mal eine betragsunabhängige Aktivierungspostengebühr an.

 

In den ersten Monaten nach der ersten Verwendung und maximal bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Produktionsdatum eines ungenutzten Cash- Tickets ist die Nutzung kostenlos. Außerhalb dieser Zeit fällt eine monatliche betragsunabhängige Verwaltungspostengebühr an. Selbiges gilt für die Erstattung des Guthabens.

Infin-Payment

Die Kunden können im Internet über die Telefonrechnung bezahlen ohne hierbei persönliche Daten (z.B. Kreditkartennummer) preiszugeben.
Der Kunde muss hierfür zunächst die auf der Webseite des Online- Shops angezeigte Telefonnummer anwählen. Während des Anrufs wird eine 5stellige TAN angegeben, die diesen zum Kauf des gewünschten Artikels berechtigt. Der Betrag gilt mit der Beendigung des Anrufs als bezahlt.
Die TAN wird anschließend auf der Infin- Payment Seite eingegeben, um zu der bezahlten Leistung zu gelangen. Jede TAN ist dabei nur für einen einzigen Einkauf gültig. Bei höheren Beträgen können mehrere Anrufe zur Bezahlung des Gesamtbetrages notwendig sein.
Alternativ ist auch eine Bezahlung per SMS möglich. Kunden senden eine SMS an die Telefonnummer, die im jeweiligen Online-Shop angegeben wird.

Vorteile

Nachteile

Einfach zu handhabendes Bezahlsystem für kleinere Beträge

Der Käufer zahlen zusätzlich Kosten für SMS oder für seine Anrufe vom Festnetz bzw. Handy

Wirecard

Das Geschäftsmodell basiert auf dem MasterCard Netzwerk und ist eine Art virtuelle Prepaid Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Auf Wunsch können Kunden gegen Gebühr eine klassische Prepaid MasterCard beantragen, mit der an Geldausgabeautomaten auch Bargeld abgehoben werden kann.
Unmittelbar nach der ersten Einzahlung werden dem Kunden auf einem Wirecard Konto die Daten seiner persönlichen virtuellen MasterCard (insbesondere Kreditkartennummer, Ablaufdatum der Kreditkarte und die Kartenprüfnummer) angezeigt
Beim Einkaufen in einem Online- Shop muss die MasterCard als Zahlungsart ausgewählt und der Bezahlvorgang kann mit der Eingabe von persönlichen Wirecard Daten abgeschlossen werden.

Vorteile

Nachteile

Bekanntes Zahlungssystem, welches nahezu weltweit eingesetzt werden

Für das Aufladen eines Wirecard Kontos fällt eine betragsabhängige Provision (in Prozent) und/ oder eine betragsunabhängige Postengebühr an.

 

Deren Höhe ist abhängig davon, ob die Einzahlung per Kreditkarte, per Lastschrift oder per Überweisung sowie ob in EUR Währung oder einer Fremdwährung erfolgt.

 

Für eine physische Karte – sofern vom Kunden gewünscht – fällt zusätzlich ein Jahresbeitrag an.

iclear

Das Geschäftsmodell basiert auf ein treuhänderisches Prinzip.
Nach einem Online- Kauf fließt das Geld zunächst an iclear. Dieser Dienstleister übernimmt die Weiterleitung des Betrages an den Händler, veranlasst die Auslieferung des Produktes und informiert den Käufer parallel über den Status der Lieferung.
Der Verkäufer erhält den Kaufbetrag allerdings erst nach Ablauf der Widerrufsfrist zur Verfügung gestellt.

Vorteile

Nachteile

Der Käufer kann die Ware innerhalb der Widerrufsfrist zurücksenden, ohne damit ein finanzielles Risiko einzugehen

Das Geschäftsmodell wird nur von kleinen Online- Shops angeboten

Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Eine Beratung, so wie sie sein soll – Hettwer UnternehmensBeratung GmbH

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Spezialisierte Beratung - Umsetzungsdienstleistungen im Finanzdienstleistungssektor – Experte im Projekt- und Interimsauftragsgeschäft - www.hettwer-beratung.de

Sie suchen nach verfügbare Kapazitäten? Sprechen Sie uns an.

H-UB ERFOLGSGESCHICHTE

H-UB EXPERTENWISSEN

Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Datenschutz by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Übermittlung personenbezogener Daten, Bankgeheimnis, Datenschutzbeauftragte; Daten Transport, Lagerung & Vernichtung
Compliance by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Finanzinstrumente, Insiderpapiere, Insiderinformationen, Verbot der Marktmanipulation, BaFin, MaRisk, WpHG, Geldwäsche, Fraud Prävention, Risikoanalyse
Einlagengeschäft (Marktfolge Passiv) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kontoeröffnung, Nachlassbearbeitung, Kontoschließung, Girokonto, Sparkonto, Treuhandkonto, Mietkautionskonto, Vollmacht
Geldwäscheprävention by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Richtlinien zur Geldwäschebekämpfung, Geldwäscherelevante Vorgänge, Verdachtsanzeigen, Geldwäschegesetz, EG Finanzsanktionsverordnungen, FATF
Kartengeschäft (Credit Card, Debit Card) by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: Kreditkarte (Akzeptanz, Versicherungspaket, Bestandsüberwachung); Debitkarte (POS, POZ, Geldkartenfunktion), Kartensperre
Wertpapierabwicklung by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH: TARGET2 Securities T2S Collateral Management Aktien Bonds Derivate Wertpapiertermingeschäfte Warentermingeschäfte Swap Optionsscheine Floater
SEPA Zahlungsverkehr TARGET2 SWIFT ZV Statistik SEPA Zahlungsverkehr SEPA Beratung SEPA Experte SEPA Berater SEPA Manager SEPA Beratung SEPA Freiberufler SEPA Freelancer SEPA Spezialist SEPA Organisation Berater SEPA Nachrichten SEPA Profil Berater

- Eine Beratung mit PROFIL -

Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Expertenprofil Klaus Georg Hettwer (Geschäftsführer): Beratungskompetenz, Fachliche Kompetenz, Methodische Kompetenz, Soziale Kompetenz, Kommunikationskompetenz; Sonderthemen: SEPA, EMIR, TARGET2, MiFID, T2S

H-UB MANAGEMENT SKILLS

Migration Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Migration Manager: Vorbereitung/ Durchführung Migration von Daten/ Dokumenten (inhaltliche Veränderung oder Änderung Aufbewahrungssystematik
Projekt Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Projekt Manager / Projektleiter: Methodische (Projektplanungsmethoden, Problemlösungstechniken) & soziale Qualifikationen (Gesprächsführung)
Prozess Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Prozess Manager: Methodische Identifikation Geschäftsprozesse & Schnittstellen; Ausarbeitung Ziele, Veränderungspotential & Handlungsoptionen
Qualitätsmanagement by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH – Qualitätsmanager / Qualitätssicherer: Erstellung Qualitätsberichte; Sicherstellung Qualitätsstandards, Qualitätsmethoden, Qualitätsverfahren
Release Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Release Manager: Festlegung Zeitplanung Release Freigabe; Begleitung & Qualitätskontrolle Genehmigungsprozess, Risikoanalyse, Notfallstrategie
Test Management by Hettwer UnternehmensBeratung GmbH - Test Manager, Testkoordinator, Tester: Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle Testprozesse & Testaktivitäten, Ergebnis Dokumentationen

H-UB Leistungskatalog

H-UB Leistungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB

H-UB SOCIAL MEDIA PRÄSENZ

Unsere letzten Twitter Tweets:

© 2012-2017 Hettwer UnternehmensBeratung GmbH